FFT

MAI #4 24 • WOCHENHIGHLIGHTS

Das Wochenende steht an – und damit wie immer eine von uns mit Liebe zusammengestellte Programmübersicht! Das Approximation Festival ist in vollem Gange, ab Freitag findet der diesjährige CSD mit umfangreichem…

MAI #3 24 • WOCHENHIGHLIGHTS

Regenschauern könnt Ihr auf der düsseldorf photo+ getrost trotzen. Die Biennale startet am Freitag und bietet zahlreiche Ausstellungen, Präsentationen, Konzerte, Gespräche, Vorträge, Panels und weitere Veranstaltungen – aber lest selbst! Zwei Highlights können wir Euch schonmal vorab verraten: Die Ausstellungen „portals“ von Berit Schneidereit bei sipgate shows und „Dreams and my Reality II“ in der HSD sind definitiv einen Besuch wert. Außerdem lockt im FFT ab Donnerstag das Approximation Festival für drei Tage mit insgesamt acht Konzerten plus DJ-Sets. Happy new week! 

APPROXIMATION FESTIVAL 2024

Zum zweiten Mal Approximation im FFT! Vom 23. bis 25. Mai 2024 präsentiert das Approximation Festival im FFT insgesamt acht Konzerte plus DJ-Sets. Zu hören gibt es Musik, die Zukunft und Tradition vereint und die nach einer Welt im Wandel klingt. Entstanden ist die Idee aus der Motivation heraus, Musiker:innen und Komponist:innen in einem Projekt zu vereinen, das Grenzgänge nicht nur auf dem Klavier wagt. Das Festival versucht, sich auf eine neue, innovative Weise und auf der Basis verschiedenster Kontexte oder Stile anzunähern (approximate).

SAINTE RÉALITÉ VON BEN J. RIEPE

Zwischen Pandemie und Populismus, Krieg und Klimakatastrophe erleben wir einen Einschnitt. Die Gemeinschaft zersplittert, Gewissheiten gehen verloren. Der Düsseldorfer Choreograf Ben J. Riepe erprobt in Sainte Réalité ein neues Miteinander und die Möglichkeit einer neuen „Erdenbewohnbarkeit“, angelehnt an den Chor im griechischen Theater der Antike und an immersive Rituale für alle Sinne. Das Publikum ist zu einem ekstatischen Live-Erlebnis aus Gesang, Tanz, Licht und Sound eingeladen. Die Performance bildet den Abschluss der gleichnamigen Reihe, die aus einer Summer School in Kooperation mit Hochschulen der Region und einem Film besteht. Alle drei Teile befragen die Rolle des Menschen im Anthropozän, dem menschengemachten Zeitalter.

NOVEMBER-TIPPS #2 • WOCHENHIGHLIGHTS

Die Spannung steigt, denn am Sonntag ist es endlich soweit und die MTV EMAs kommen in den PSD Bank Dome! Die MTV Music Week bleibt bis dahin weiter in vollem Gange und bringt am Freitag und Samstag viele Konzerte und Parties für Musikfans aller Art. Doch auch nach dem Wochenende geht es bunt und musikalisch weiter. Am Mittwoch spielt der Wahl-Berliner Bayuk in der Kassette und Rock-Legende Peter Frampton gibt ein Abschiedskonzert in der Mitsubishi Electric Halle. Weiter geht es außerdem am Freitag mit Female Fall im Pure Note und mit Nik Bärtsch beim letzten Konzert des Approximation Festivals im tanzhaus nrw. Kunst- und Performancehungrige finden bei der Aufführung von “Krabat” im Opernhaus sowie bei der Ausstellung “RESONANZ/Resonanzbühne” im Nails Projectroom und bei der Finissage von “ISTnienie” im Polnischen Institut entsprechende Abhilfe. Für Filmfans beginnt in der Filmwerkstatt am Montag eine Themenreihe zum brasilianischen Filmemacher Ozualdo Candeias und an der Heinrich-Heine-Universität wird ab Mittwoch das alljährliche Filmfest ausgerichtet. Last but not least beginnt am Freitag mit dem Hoppeditz-Erwachen offiziell die Karnevalssaison. Also sagen wir “Helau!” und happy week! 

OKTOBER-TIPPS #3 • WOCHENHIGHLIGHTS

Spekulatius und Co. rufen im Supermarktregal zwar schon nach Weihnachten, das soll Euch aber nicht davon ablenken, weiterhin den Herbst zu genießen. Den passenden Titel dafür trägt die neue Veranstaltungsreihe “Female Fall”, die am Freitag im Pure Note mit Singer/Songwriter Angelina Kalke beginnt und den Herbst mit weiteren Indoor-Konzerten von Frauen aus der Musik begleitet. Sehr herbstlich geht es auch beim „Loretto Herbst“ am Samstag, den 15. Oktober im Lorettoviertel zu, bei dem sich die Händler*innen vor Ort viele Specials und Aktionen ausdenken. Apropos Shopping: Nächste Woche eröffnet die niederländische Kette Dille & Kamille endlich auch in Düsseldorf. Abwechslungsreich zeigen sich die Ausstellungseröffnungen am Wochenende: Am Samstag eröffnet JVDW in der Schirmerstraße die Gruppenausstellung “Grassroots”, der Tina Miyake Showroom zeigt die Fotoausstellung “Kasper’s World” von Luise Heuter und auch die Vernissagen von Fabian Treiber in der Ruttkowski;68 und in der PrettyPortal Galerie am Freitag geben sich vielversprechend. Wie immer wünschen wir viel Spaß mit unseren Tipps und eine gute, nicht zu graue Woche!

MUSIKTHEATERSTÜCK “HAUS / DOMA / LUSTDORF”

In der neuen Spielzeit zeigt das FFT am 17. und 18. September das Musiktheaterstück “Haus / Doma / Lustdorf” der Gruppe subbotnik. Lustdorf ist ein Badeort an der ukrainischen Schwarzmeerküste. Dorthin entführte die Gruppe subbotnik ihr Publikum auf ihren musikalisch-theatralen Reisen schon mehrfach. Das gleichnamige Live-Hörspiel hatte 2013 Premiere. Darin verbringen zwei Jungen den letzten Feriensommer ihrer Kindheit. Es ist 1992, die UdSSR ist zusammengebrochen, eine neue Zeit bricht an. Aus den dreimonatigen Ferien am Schwarzen Meer wird eine großartige Erzählung über das Ende der Dinge, wie sie einmal waren und das Aufbrechen in neue Verhältnisse.