Marcel Bisigo

Name: Marcel Bisigo
Stadtteil: Flingern
Job: Sales Advisor bei Jades und Stylist

Mitbewohner: Mein Mann Claudio Weber und unsere Hündin Winnie
Website: @mexicandiary
@claudevandamn | @winniethebollipoo

 

Aktuell spielt sich der Großteil des sozialen Lebens an einem Ort ab – den eigenen vier Wänden. Aber wie wohnen die Düsseldorfer? Wie arbeiten sie derzeit im Homeoffice? Wie sind sie eingerichtet? Wir baten Düsseldorfer Menschen, uns einen Einblick in ihr Zuhause zu geben. Jeder offenbart dabei soviel wie er möchte, durch die eigene Kameraführung sind alle Bilder sehr individuell, aber umso persönlicher.

Heute sind wir in Flingern bei Sales Advisor und Stylist Marcel Bisigo zu Gast. Ursprünglich beruflich in der Reisebranche verortet, hat er mit Ende 20 nochmal den Reboot-Button betätigt und seine Leidenschaft zum Beruf gemacht: die Mode! Seit 2011 ist er beim Düsseldorfer Concept Stores Jades im Sales Team tätig und supportet darüber hinaus den Männer-Einkauf und das Social Media Team. Und sonst? Marcel würde für Burritos sterben, kennt die Lyrics von Cher’s “If I could turn back time” auswendig und liebt Tierdokus. Im Foto-Interview gibt Euch der Styling-Experte einen Blick in sein wunderschönes Heim, verrät wo er seine einzigartigen Dekoelemente herbekommt und Ihr lernt seine Mitbewohner, seinen Mann Claudio und Hündin Winnie, kennen.

Wo trifft man Dich am häufigsten?
Auf unserem neuen Sofa im Wohnzimmer. Meist mit meinem Mann und Winnie (siehe Foto).

Deine „Morning-Routine“?
Ich mache mir eigentlich jeden Morgen einen Sellerie Saft, die Zutaten dafür kaufe ich meist auf dem Carlsplatz. Da mein Mann den Saft so gar nicht mag, versuche ich ihn wenigstens fancy zu servieren (siehe Foto).

Wie würdest Du Deinen Einrichtungsstil in einem Bild beschreiben?
Eclectic with a mexican touch (siehe Foto).

Gewährst Du uns einen Blick in Dein Wohnzimmer?
Das Sofa in Yves-Klein-Blau ist noch recht neu und wir brauchen noch ein passendes Bild im Monster-Format das wir darüber hängen können (siehe Foto).

Gewährst Du uns einen Blick in Deine Küche?
Unser Haus besteht aus einem Sammelsurium von Gegenständen die wir auf Reisen, Flohmärkten oder zu bestimmten Anlässen gekauft haben. Da macht auch die Küche keine Ausnahme. Die gestickte Quote stammt aus einem kleinen Café in Izmir und den ET Teller habe ich meinem Mann mal aus Barcelona mitgebracht (siehe Fotos).

Gewährst Du uns einen Blick in Dein Schlafzimmer?
Im Schlafzimmer halten wir uns eigentlich am wenigsten auf, vielleicht weil der Raum ganz oben im Haus liegt. Am liebsten chillt hier Winnie (siehe Foto).

Deine Lieblingsbeschäftigung im Lockdown?
Wir haben tatsächlich mal wieder etwas mehr gelesen, da sind wir vorher meist nur im Urlaub zu gekommen (siehe Foto).

Gegessen wird wo?
Wir lieben unseren Runden Marmor-Tisch und für Covid-Dinner reicht er auch völlig aus. Allerdings ist er noch ein Überbleibsel aus unserer alten Wohnung und für Post-Covid-Dinner wollen wir uns einen größeren Tisch zulegen (siehe Foto).

Ein Blick aus dem Fenster sieht so aus:
Das ist der Blick aus dem Schlafzimmer (siehe Foto).

Dein ältestes Teil in der Wohnung?
Ehm, das ist dann wohl mein Mann, Claudio 😉 (siehe Foto).

Ohne was/welchen Gegenstand kannst Du nicht leben?
Hausschuhe, ich habe immer kalte Füße (siehe Foto).

Was versteckst Du, wenn die Schwiegereltern vorbei kommen?
Winnie, die Gefahr ist immer groß, dass sie sie heimlich einpacken. The love is endless (siehe Foto).

Dein nächstes Renovierungsprojekt ?
Der Garten. Wir haben den Rasen im letzten Sommer versaut, so dass wir jetzt neuen Rasen verlegen müssen. Im gleichen Zug wollen wir dann noch mehr pflanzen und vielleicht auch noch ein paar Gartenmöbel kaufen oder bauen (siehe Foto).

Dein Lieblingsbild / Artwork?
Unser liebstes Bild hängt im Badezimmer und ist gleichzeitig ein Blick ins Grüne. Wir haben es bei einem Straßenverkäufer am Bacardi Strand in der Dominikanischen Republik gekauft. Und zwei Bilder des niederländischen Künstlers Viktor Hachmang, die wir bei unserer Freundin Nina Sagt erstanden haben (siehe Fotos).

Deine Lieblingspflanze?
Unser Kaktus, der beschwert sich nie und irgendwie geht es ihm immer gut. (Reminder: Fenster putzen!) (siehe Foto).

Deine Lieblingsplatte oder Musik?
Bei uns laufen immer sämtliche Playlists unseres Freundes Charles Bals rauf und runter. Charles hat einfach einen unschlagbaren Musikgeschmack und gräbt auch viel ungehörtes aus, das sich von dem Charts Einheitsbrei abhebt. Currently playing: Club Meduse (siehe Foto).

Deine Food-Take-Away-Empfehlung:
Ramen von Takumi, alleine schon wegen des neuen Packagings.

Das erste Restaurant, das Du nach Lockdown besuchen wirst, ist:
Lunch bei Münstermann Kontor und wir können es kaum erwarten im Paradise Now zu dinieren und bestenfalls ordentlich zu versacken.

Dein Lieblingscafé:
Ich trinke superselten Kaffee, aber wenn es um Cupcakes geht, dann müssen diese unbedingt von Homemade We Eat Fine sein. Yummy.

Dein Lieblingsshop:
Jades, hier könnt ihr mich nach dem Lockdown auch gerne wieder besuchen.

Deine Lieblingsbar:
Eigentlich alles, was Walid eröffnet. Bars kann er!

Dein Lieblingsort in der Stadt:
Der Grafenberg Wald und Umgebung. Wir waren während des Lockdowns unzählige Male dort spazieren (siehe Foto).

Dein Lieblingsspiel?
Am liebsten spiele ich Uno, das passt in jede Tasche und funktioniert auf dem Sofa, im Flugzeug oder am Strand.

Vielen Dank!

(c) THE DORF, 2021
Fotos: Marcel Bisigo / Claudio Weber
Interview: Tina Husemann

Mehr von TINA

Volker Bertelmann aka Hauschka

Wir haben den Pianisten Volker Bertelmann, auch bekannt unter dem Pseudonym Hauschka,...
Weiterlesen