Düsseldorf

Januar-Tipps #2 – Lockdown-Highlights

Neue Woche, neues Glück: Das Festival TEMPS D’IMAGES kommt mit einem Programm daher, das man nicht verpassen sollte. Der Medienkünstler Choy Ka Fai führt Euch in seiner Performance “Cosmic Wander: Kuan Yin Kali”, die an eine trance-ähnliche Voguing-Party erinnert, auf der Suche nach religiöser Ekstase und freiem Ausdruck durch  Singapur. Der Schweizer Videokünstler Simon Denn experimentiert mit einem virtuellen Körper, indem er die physische Verbindung zu der Datei sucht. Im Zakk geht der Vorhang auf für die legendäre Poesieschlacht und in einigen unserer Lieblingskonzerthäuser erklingen wieder Melodien. All das passiert zwar immer noch digital. Aber die Kreativität, Eigeninitiative und Verbindung der Düsseldorfer Kunst- und Kulturszene zum Publikum ist so groß, dass man den Bildschirm dazwischen fast vergisst.

Januar-Tipps #1 – Lockdown-Highlights

Happy New Year! Das neue Jahr steht zwar in den Startlöchern, aber losrennen dürfen wir trotzdem noch nicht. Geduldig bleiben und sich selbst sowie Andere schützen ist weiterhin Trend. Anders gesagt: Es ist nix los im Dorf. Deswegen präsentiert Euch das THE DORF Team in den nächsten Wochen neben den wenigen (digitalen) Veranstaltungstipps, die es momentan gibt, eine Kollektion an persönlichen Empfehlungen aus unseren Bücherregalen und Favoritenlisten. Lehnt Euch also zurück und reist mit uns nach Israel, Los Angeles, durch die Filmgeschichte oder zu Euch selbst. Wir wünschen Euch eine entspannte Woche!

KomKuK-Fenster No 8 – Ansgar Krajewski, Victoria Ezrer, André Kreth und Sven Glinka

Die achten TeilnehmerInnen sind in das „KomKuK-Fenster 2020/21“ auf der Lorettostraße in Unterbilk eingezogen – bis zum 4. Februar 2021 bespielen sie das Schaufenster im Loretto 9. Ansgar Krajewski, Victoria Ezrer, André Kreth und Sven Glinka vom MEA Studio suchen den kreativen Austausch und möchten den Arbeits- und Lebensraum in Düsseldorf nachhaltig verbessern. Um die vier TeilnehmerInnen besser kennenzulernen, haben wir Ihnen ein paar Fragen zu ihrer Arbeit und ihren Wünschen an den Kreativstandort Düsseldorf gestellt. Alle Infos zu dem KomKuK-Fenster findet Ihr hier in unserem Beitrag.

STOP AND SMELL THE ROSES

Overnight Art gegen trübe Tage! Stellt Euch vor, eine weltweite Pandemie legt die gesamte Kulturlandschaft lahm. Museen und Galerien sind zu, Ausstellungen verschoben. Und nun stellt Euch vor, eine Bande von Künstler*innen vereinigt sich zu einem Kollektiv, das nachts in Bahnunterführungen Werke aufhängt, um mit einer Walk-By Exhibition eigenmächtig zu zeigen: Die Kulturstätten sind zu, aber Kunst ist noch da. Wir sind noch da!

Dezember Tipps #2 – Lockdown Highlights

Obwohl die aktuelle Lage für jeden von uns gerade schwierig ist, wird Solidarität und Support in Düsseldorf groß geschrieben. Die Ladenbesitzer auf der Bilker Brunnenstraße gehen mit beispiellosem Gemeinschaftsgefühl und ihrer neu entworfenen Gutscheinkarte voran. Mit der Benefizauktion HEARTWORK setzen sowohl Düsseldorfer Künstler als auch Bürger und nicht zuletzt der Förderkreis der Aidshilfe ein unverzichtbares Statement, indem Kunst für den guten Zweck versteigert wird.

Orkan Tan

Orkan Tan ist ein junger Künstler aus Stuttgart. Seine Kunst ist minimalistisch, zeitlos und androgyn. Jetzt ist der Autodidakt mit seinen Malereien in Düsseldorf zu Gast und an der Außenfassade der Ratinger Straße 50 zu sehen. Damit ist er zur richtigen Zeit am richtigen Ort, denn sonst würden seine Bilder in dunklen Museumsräumen darauf warten, dass der Lockdown vorbei ist. Die Ausstellung in nächster Nähe zur Altstadt ist also perfekt gelegen, um sich Orkan Tans Kunst bei einem Winterspaziergang anzuschauen. Wir sprachen mit dem Künstler darüber, was ihn aus dem tiefen Baden-Württemberg nach Düsseldorf führt, über die Thematik seiner Kunst und seine Wünsche fürs nächste Jahr.

Dezember-Tipps #1 – Lockdown Highlights

Der zweite Advent kommt zusammen mit einigen Highlights. Ab Freitag gewährt Chilly Gonzales Euch die gesamte Vorweihnachtszeit lang Einblicke in die Royal Albert Hall und sein kommendes Album. Außerdem beschert uns das Stadtbild mit ein paar neuen interessanten Kunstwerken auf der Corneliusstraße und der Ratinger Straße! Schnappt Euch also Eure*n Liebsten und macht eine Urban Art Tour durch Düsseldorf. Falls Ihr am Wochenende mal einen Tapetenwechsel braucht, schaut doch mal im MRST Store vorbei. Dort helfen Design-Pieces aus der ganzen Welt den tristen Alltag im Lockdown für einen kurzen Moment zu vergessen. Happy Weekend & bleibt gesund!

BESUCH VON… MARIAMA

Am 2. Dezember 2020 hätte die Sängerin Mariama im Rahmen der Fem_Pop Konzertreihe eigentlich endlich mal wieder Musik auf die Bühne des zakk gebracht. Aber leider kommt es wie es kommen musste: Auch dieses Konzert kann nicht stattfinden. In einem Zoom-Meeting von Düsseldorf nach Berlin, wo Mariama es sich bald auf einem Hausboot gemütlich macht, um an neuen Songs zu arbeiten, sprachen wir mit ihr über ihre bisherigen Erfahrungen im Musikbusiness, gesellschaftliche Entwicklungen und natürlich die Coronakrise.