Performance

asphalt festival 2021

Zu den kulturellen Highlights im Dorf gehört definitiv auch das asphalt Festival. Nachdem das “Sommerfestival der Künste” letztes Jahr aufgrund der Pandemie all seine Veranstaltungen auf die neu angelegte Seebühne verlegt hatte, verteilt sich das Programm dieses Jahr vom 30. Juni bis zum 18. Juli 2021 erneut auf mehrere Bühnen und Orte in der ganzen Stadt. Gute Nachricht: Die Seebühne mitten im Schwanenspiegel bleibt als Schauplatz erhalten und hat verschiedenste Künstler*innen zu Gast. Lasst Euch von EMY in die sanfte Welt des Neo-Souls tragen, genießt Akustikballaden der belgischen Musikerin Meskerem Mees oder feiert mit Ebow queeren Rap.

CLAIMING COMMON SPACES III: WELCOME TO THE PLEASUREZONE

Der Sommer ist da und es ist Zeit die Stadt neu zu entdecken! Vom 3. bis 13. Juni findet die dritte Ausgabe der Veranstaltung CLAIMING COMMON SPACES unter dem Motto “WELCOME TO THE PLEASUREZONE” statt. Mithilfe der Augmented Reality App “[k] to go” werden zwölf Orte in Düsseldorf in digitale Bühnen verwandelt, auf denen das tanzhaus nrw, das FFT, Kampnagel Hamburg und verschiedene Künstlergruppen spannende Performances bereithalten. Also los – macht Euch mit Eurem Smartphone und der “[k] to go” App auf Entdeckungsreise!

Amour Vache

Die Band Amour Vache vereint Rock’n’Roll, Contemporary Dance und Visual Arts zu einem mitreißenden Mixed Media-Projekt. Ihr Ziel ist es, Grenzen zu überschreiten und Performances zu schaffen, die mehrere Sinne gleichzeitig begeistern. THE DORF traf Amour Vache zum Zoom-Interview und bekam Einblicke in das außergewöhnliche und spannende Konzept der Band.

“any body out there?” – Das Take-off Festival

Aufgepasst da draußen! Am 23. Februar läutet das Take-off Festival mit dem Titel „any body out there?” die Festival-Saison ein. Die digitalen Veranstaltungen bieten einen Open-Space für Kinder und Jugendliche und geben ihnen eine Stimme um über ihre Situation in der Pandemie zu sprechen. Das Festival ist ein Projekt des Tanzhaus NRW in Kooperation mit dem FFT Düsseldorf, dem Jungen Schauspielhaus Düsseldorf und der Tonhalle und findet bis zum 2. März statt. Seid Ihr ready for Take-off?

Boys Space – The Agency

Organisiert von dem FFT Düsseldorf findet am 18. und 19. September die Performance “BOYS SPACE” von The Agency statt. Die junge Gruppe beschäftigt sich mit Extremismus und Radikalisierung in den Filterblasen und Echokammern des Internets. Wie sind Algorithmen an Diskriminierung beteiligt? Inwiefern ist Gedankengut aus digitalen Räumen wie „4chan“ oder „Breitbart News“ an der Entstehung und Ausübung von Gewalt beteiligt – online und offline? Die Performance erlebt Ihr zu Hause! Sie findet online über das Chat-Programm Discord statt. Alles was Ihr dafür braucht ist einen internetfähigen Rechner und Kopfhörer. Einen Tag vor der Veranstaltung bekommt Ihr eine E-Mail mit den Login-Daten und allen weiten Details zum Ablauf. Der Vorverkauf beginnt heute über die Website vom FFT Düsseldorf! 

KomKuK-Fenster No 3 – Till Hartmann und Isabell Ziegler

Next one! Auf der Lorettostraße sind die dritten TeilnehmerInnen des “KomKuK-Fensters 2020” eingezogen! Till Hartmann ist Filmemacher und Isabell Ziegler arbeitet für unterschiedliche Theater-, Opernhäuser und performative Tanztheaterproduktionen im In- und Ausland im Bereich Bühneninstallation und Kostüm. Wir haben den beiden ein paar Fragen zu ihrer gemeinsamen Idee und ihrem Lieblingsschaufenster in Düsseldorf gestellt. Alle Infos zu dem Schaufensterprojekt im Loretto 9 findet Ihr hier in unserem Beitrag. 

Flockey Ocscor

Kreativer Ausdruck ist das Lebenselixier von Flockey Ocscor. Der in Friedrichshafen geborene Künstler kongolesischer Abstammung ist ein international gefragter Hip-Hop Tänzer sowie Musiker, Choreograph, Videograph und Spoken Word Performer. Anfang 2020 ist sein erstes eigenes Musikvideo zu „Something In You“ erschienen. Wir trafen Flockey für THE DORF THE MAG zum Interview.

WAS MIT KUNST!? – Ein Jugendkunstprojekt

KIT – Kunst im Tunnel und die Filmwerkstatt Düsseldorf realisieren in Kooperation mit dem tanzhaus nrw erstmalig ein Jugendprojekt mit dem Titel WAS MIT KUNST!?. In diesem Projekt nutzen mehr als 50 Jugendliche die Möglichkeit, unterschiedliche Disziplinen der Kulturbranche kennenzulernen und praktische Erfahrungen zu sammeln. Seit Juni 2019 probieren sich die Schüler*innen in Performance, Tanz, Malerei, Fotografie, Video, Bildhauerei, Grafik, Buchkunst und Presse- bzw. Vermittlungsarbeit aus.