Shopping

Das Programm der Düsseldorf Fashion Days Festival Edition

Werbung: Am Samstag, den 24. ist es soweit und das “Düsseldorf Fashion Days Festival” findet erstmalig in der gesamten City statt. Über 180 Akteure aus Einzelhandel, Gastronomie sowie Galerien, Hotels und Kreativszene haben sich mit einem Mix aus Mode, Kunst und Musik ein buntes All-Day-Programm ausgedacht. Plus: Ihr könnt Euch shoppingtechnisch so richtig austoben, denn die Geschäfte sind bis 22 Uhr geöffnet. Damit Ihr nicht den Überblick verliert, haben wir das Programm für Euch!

Preloved and pretty

Düsseldorfs Vintage-Szene pulsiert. Eine junge Generation von Händlern, Designern und Kreativen gebrauchter Kleidung eine zweite Chance – und neuen Sinn. Für den guten Zweck und den kleinen Geldbeutel. Für mehr Individualismus und im Sinne der Nachhaltigkeit. Wir haben da ein paar spannende Fundstücke.

aest. store

Mut tut gut. Brüche im Lebenslauf beschädigen die Biografie? Ganz im Gegenteil! Sie können den Weg für Herzensträume bereiten. Katharina Meerkamp mit ihrem Concept Store aest. ist ein überzeugendes Beispiel.

Brillen Kaiser

Werbung: Früher noch mit Scham besetzt, ist die Brille heute längst ein Statement. Vor 50 Jahren hätte wohl keiner gedacht, dass es bald Menschen ohne Sehschwäche, aber dafür mit großem Wunsch nach einer Sehhilfe geben würde. Brillen Kaiser hat den Wandel der Brille von leidiger Notwendigkeit zu trendigem Accessoire miterlebt – hier fand man schon Brillen, lange bevor es cool war.

Falconeri

Minimalismus ist ein Begriff, den man eher nicht mit der „Kö“ assoziieren würde. Am 31. Juli 2020 eröffnet genau hier der neue Store des italienischen Labels Falconeri, das auf 160 qm seine neuen Kollektionen zeigt. Diese setzen mit klaren Schnitten und hochqualitativen Materialien wie Cashmere, Seide und Baumwolle vor allem auf eins: Lässiges Understatement und zeitlosen Minimalismus.

Optik Kittel

Kompetenz trifft Coolness Deluxe – und zwar in Heerdt. Optiker Karsten Kittel eröffnete dort 2002 seinen Laden am Nikolaus-Knopp-Platz. Und das war so viel Zufall wie auch Schicksal. Er lernte bei einer Optikerkette, die sich zuvor in den Räumlichkeiten befand, und als diese das Geschäft schloss, entschied er einfach sein eigenes hier zu verwirklichen.

Beyond Studios

„Effortless Cool“ – das ist das „Beyond Studios“, das Lena Pfalz 2016 eröffnete. Über sieben Jahre hat sie zuvor im Modevertrieb gearbeitet und kennt die Arbeit mit großen Häusern wie „Breuninger“ oder „Peek & Cloppenburg“, dann wollte sie die Seiten wechseln – von der Verkäuferin zur Einkäuferin. Und die Veränderung steht ihr gut, denn sie strahlt über das ganze Gesicht, wenn sie über ihren Laden und das bezaubernde 10-köpfige Team spricht. Es ist diese Mischung aus Hands-On Mentalität, Kundenkontakt, Kisten auspacken, sich online inspirieren lassen aber offline einkaufen gehen, weshalb die Shopping-Begeisterte schon immer die Selbstständigkeit angestrebt hat.

Burlington Store

Anzeige: Im Januar 2019 eröffnete der erste Burlington Store Deutschlands in den Düsseldorfer Schadow-Arkaden. Unverputzte Wände, leuchtende Neonröhren und alles in weiß – vor Kurzem wurde der Store der Traditionsmarke komplett umgestaltet. Die Besucher erwartet vor allem eines: Socken in allen Farben und Mustern.

ANMO

ANMO – das sind Anna Friedel und Motoko Dobashi. Kennengelernt haben sich die beiden beim Kunststudium in München und die Liebe zum Tee hat sie sofort verbunden. Nicht weiter verwunderlich also, dass sie 2017 ihren Teeladen mit angeschlossenen Galerieräumen im „Little Tokyo“ in Düsseldorf eröffneten und seitdem jeden herzlich einladen, sich mit ihnen auf die Reise zu begeben, außergewöhnliche Teespezialitäten zu genießen.

Green Note 

Jazz und Pflanzen, passt das? Das passt sogar perfekt, meinen die Inhaber des Zimmerpflanzengeschäfts “Green Note” auf der Birkenstraße in Flingern. Im November 2018 eröffnete die gelernte Floristin Alexandra Hecker zusammen mit ihrem Mann Maik Hecker ein Pflanzengeschäft mit allem, was man für ein grünes Zuhause benötigt. Der Name Green Note ist kein Zufall – denn durch das Dickicht des “Urban Jungle” schwingt konsequent Jazzmusik der Blue Note Ära.