Jazz Rally 2022

Incognito - photo by Press

Welcome back Jazz Rally! Am Pfingstwochenende vom 3. bis zum 5. Juni 2022 findet nach zwei Jahren Pause erstmals wieder die Jazz Rally statt – und wie! Seit 2019 erwarten Besucher*innen 35 Konzerte mit vielen Stunden Jazz, Swing, Funk und Soul. Highlight ist Jan Delay mit seiner Band “Disko No. 1”, der am Festival-Sonntag im Rahmen der Düsseldorf Airport Night of Jazz im Konzertzelt am Burgplatz auftritt. Für weiteren Jazz-Flair sorgen “Die Jazz-Funker” von Incognito und die “Explosive Dance Musiker” von Jungle by Night. Erneut ist (fast) die ganze Bandbreite des Jazz zu sehen und zu hören. 

Zu den Highlights der Jazz Rally zählen neben Jan Delay in diesem Jahr sicherlich die Auftritte der Schweizer Sängerin Stefanie Heinzmann, des Soul-Sängers Jeff Cascaro, des Meisterschlagzeugers Trilok Gurtu, des international gefeierten Sängers und Komponisten Avishai Cohen, der Jazz-Funker von Incognito, der „Explosive Dance“-Musiker von Jungle by Night, des Multiinstrumentalisten Adam Ben Ezra, sowie der vielseitigen Jasmin Tabatabai.

Bevor am Sonntag, den 5. Juni Jan Delay dem Publikum (ziemlich sicher) einheizen wird, bringt die Vorband NuHussel Orchestra featuring Nathalie Dorra die Besucher mit  globalisiertem Sound, tanzbaren Grooves und treibenden Melodien in Stimmung. Mitten in St. Pauli wurde 2015 das NuHussel Orchestra gegründet und manövriert seitdem durch alles, was moderner Jazz zu bieten hat. Beeinflusst von Funk, HipHop, Klassik, Rock und Electro entstand der neue City-Sound einer weltoffenen Generation. Begleitet wird das Orchestra von Sängerin Nathalie Dorra. Sie ist ist vielen Musikfans als gesangliche Begleitung von Udo Lindenberg bekannt. 

Jan Delay muss wohl nicht mehr groß vorgestellt werden, denn es gibt in der deutschen Musiklandschaft nur wenige Musiker, die eine ähnliche Karriere vorweisen können wie er. Jan Delay und seine Band Disco No.1! spielen mit Disco, Trap, Funk, Afrobeats, Ska, Arenatechno, Reggae, Rock und Soul als groß angekündigtes Highlight auf der Jazz-Rally.

In den letzten vier Jahrzehnten hat sich Incognito zu einer Ikone der britischen Musikszene entwickelt. Die Band steht seit 1979 für positive Vibes und unverfälschten Jazz-Funk. Die Formation eroberte mit ihrem globalen Soul auf der ganzen Welt Clubs und Charts und sicherte sich mit ihren Top-Ten-Hits, wie „Don’t You Worry  ́Bout A Thing“ oder „Always There“ ihren Platz auf den internationalen Bühnen. Im Juni sind sie auf den Düsseldorfer Bühnen zu sehen.

Um aus ihren unterschiedlichen musikalischen Interessen und Einflüssen ein Kollektiv zu formen, dessen Sound sich ständig wandelt, kamen neun Freunde aus Amsterdam vor mehr als zehn Jahren zusammen. Jungle by Night verbindet Leidenschaft, Freundschaft und Einflüsse aus Krautrock, Tanz, Jazz und Afro-Beat zu einem instrumentalen Kraftwerk. Sie selbst nennen ihren Stilmix „Explosive Dance Music“.

Hinzu kommen zahlreiche weitere hochklassige Acts. Der New Yorker Pianist Richie Beirach gehört beispielsweise zu den einflussreichsten Pianisten der Jazzgeschichte. Im Laufe seiner langen Karriere spielte er als Sideman von Stan Getz, Chet Baker, Wayne Shorter und vielen anderen.

Aufgrund der pandemiebedingten Anforderungen werden in diesem Jahr für viele Indoor-Auftritte ausschließlich Einzeltickets angeboten. Für diese Indoor-Konzerte ist also ein separates Ticket erforderlich. Damit hat man natürlich – anders als zuvor – eine Platzgarantie. Das schnelle Wechseln zwischen einzelnen Konzerten ist 2022 jedoch nicht möglich. Dazu gibt es natürlich weiterhin zahlreiche Outdoor-Auftritte. Der Button, seit vielen Jahren das Erkennungszeichen des Festivals, dient in diesem Jahr nicht als Eintrittskarte. Er wird aber als ideelles Sammlerstück angeboten.

Eine Übersicht über alle Bands, Informationen und Tickets ab sofort unter www.duesseldorfer-jazzrally.de und www.westticket.de.

Programm

Freitag, 3. Juni 2022
Adam Ben Ezra in der deutschen Bundesbank, 18 Uhr
Jungle By Night im Konzertzelt, Vorkonzert
Incognito im Konzertzelt, 18.30 Uhr
Lisa Bassenge im Forum der Stadtsparkasse Düsseldorf, 19.30 Uhr
Avishai Cohen im Robert-Schumann-Saal, 20.30 Uhr
Miu im Stilwerk, 21 Uhr

Samstag, 4. Juni 2022
Phillip Van Endert im Hotel Nikko, 17 Uhr
Moody Monks auf Sparda-Bühne, 18 Uhr
Jeff Cascaro im Konzertzelt, Vorkonzert
Stefanie Heinzmann im Konzertzelt, 18.30 Uhr
China Moses im Hotel Nikko, 20.30 Uhr
Adam Baldysch Quintet im Robert-Schumann-Saal, 20 Uhr

Sonntag, 5. Juni 2022
Lous Dassen und Friends auf Musikbühne Kö, 16 Uhr
Jumma und Band auf Sparda-Bühne, 16.45 Uhr
NuHussel Orchestra im Konzertzelt, Vorkonzert
Jan Delay und Disco No. 1 im Konzertzelt, 18.30 Uhr
Jasmin Tabatabai und David Klein Quartett im Robert-Schumann-Saal, 18.30 Uhr
Trilok Gurtu im Hotel Nikko, 19.30 Uhr

Mehr von THE DORF

MARTIN SCHOELLER @ NRW-FORUM

Martin Schoeller ist einer der bekanntesten und gefragtesten Fotografen der Welt. Vor...
Weiterlesen