25hours Hotel Das Tour

Werbung: Frühstücken in einem Café wie in den kleinen Rues der französischen Hauptstadt, direkt nebenan im Kiosk petits Souvenirs entdecken und dann mit Schindelhauer-Bikes die Stadt erkunden? Klingt wie ein perfekter Start in einen Paris-Kurztrip, ist aber das Erdgeschoss des 25hours Hotel „Das Tour“, mitten im DORF. Passend zum künstlerisch-französischen Ambiente befindet sich das Hotel im Le Quartier Central am ehemaligen Güterbahnhof in Derendorf.

Im Gestaltungskonzept des „Das Tour“ trifft Parisien Vibe auf deutsche Ingenieurskunst. Die schwedische Design-Agentur Stylt Trampoli um Designer Erik Nissen Johansen hat sich ausgetobt und spielt augenzwinkernd mit den spannungsreichen Kontrasten zwischen deutscher Gradlinigkeit und französischem Künstler-Flair. Diese sind bereits beim Betreten des Hotels unverkennbar ersichtlich. Die „Lobby“ ist hier alles andere als eine klassische Hotellobby, denn im Look eines französischen Kiosk gibt es hier Kaffee-Spezialitäten, Pflegeprodukte, Kuscheltiere aus den Zimmern oder Bücher und Magazine zu kaufen. Klarer Hingucker ist der Blumenstand, der tagtäglich (auch sonntags) mit frischen Blumen für ein farbenfrohes Entrée sorgt.

Die Gestaltung der äußeren Fassade kommt von den Düsseldorfer Architekten von HPP. Die Metallfassade umkleidet 17 Stockwerke mit 198 Zimmern für die Gäste. Wer es noch nicht mitbekommen hat (das Thema wurde zur Eröffnung im Mai 2018 ausgiebig von der Presse breit getreten): Auf der Südseite verfügen 24 dieser Zimmer über einen echten Traumbalkon, denn dieser ist ausgestattet mit einer französischen Badewanne. Ja, richtig gehört. Hier darf über den Dächern der Stadt hemmungslos geplantscht werden.

Einige Zimmer haben noch einen kleinen Artsy-Bonus, denn sie sind ausgestattet mit analogen Spielzeugen wie Plattenspielern, Polaroidkameras und Schreibmaschinen von SUPERSENSE. Wem das nicht reicht, der fährt in den großzügigen Wellness-Bereich im 14. Stock, der mit Sauna und Regendusche auf dem Balkon punktet. Nicht nur das Stichwort „Regen“ mag hier an die Tour de France erinnern, auch designtechnisch wird das Thema aufgegriffen. Sport darf hier natürlich auch gemacht werden.

Auch Kommunikationstechnisch wird das französische Thema ziemlich konsequent durchgezogen. Zur Eröffnung des Hotels wurde der Vorplatz kurzerhand in ein deutsch-französisches Open-Air-Festivalgelände verwandelt – mit deutschen und französischen Speisen und Getränken und dem deutsch-französischen Musiker Patrice als Main-Act.

Zum Doping geht’s dann in die Etagen 16 und 17; hier befindet sich der The Paris Club. Der punktet mit dem wohl grandiosesten 360-Grad-Ausblick über die Stadt. Während das Restaurant im 16. Stock zum Lunch oder Dinner einlädt, überzeugt die Bar im 17. Stockwerk mit exquisiten Drinks und einem spektakulären Balkon-View. Hinter dem Gastro-Konzept stecken die Gastronomen Rainer Wendt und der international renommierte Bar-Pionier Jörg Meyer aus Hamburg, die mit der Bar Le Lion und der französischen Brasserie Café Paris eine feste Größe in der lokalen Gastroszene sind.

Im Restaurant speist man auf samtigen Sesseln beim Blick auf den Düsseldorfer Sonnenuntergang. Auf der Karte geht es – wen wundert es – überwiegend französisch zu: gebratenener Kabeljau mit Dijon-Senfsauce, Pfifferlingen und Blumenkohlpüree oder Boudin Noir finden sich hier ebenso wie das klassische Steak Frites oder die Boullabaisse Provençale. Spezialität sind die Étagèren, die nach Wahl zusammengestellt werden können sowie das Tartare, das in verschiedenen Ausführungen serviert und sogar am Tisch zubereitet wird.

Zum Dessert (oder aber Apéritif) geht es eine Etage höher in die Bar. Im Flair eines Pariser Künstlerateliers gibt es hier ausschließlich französische Spirituosen, die unter der Concorde an der Decke genossen werden. Neben gefragten Highballs dürfen die besten Weine und Champagnersorten auf der Karte natürlich nicht fehlen.

Wenn also die Sehnsucht und l’Amour de Paris wieder groß, der Weg aber zu weit ist, bietet das 25hours Hotel Das Tour einen Hauch der französischen Metropole – und das 25 Stunden pro Tag.

Was schätzen Eure Freunde an Euch? Dass sie kommen können wie sie möchten, sowie die zwangslose Atmosphäre und sehr gute Qualität der Speisen und Getränke. Und natürlich die Liebe zu Frankreich.

Was sagen Eure Feinde über Euch? Wer sind unsere Feinde?

Was bringt die Zukunft? Viele unvergessliche Begegnungen und viele weitere Standorte, an denen wir den Tagen die extra Stunde verleihen.

Eure liebsten Nachbarn? Alle unsere Nachbarn sind uns lieb 😉

Vielen Dank!

Text: Tina Husemann
 / Ole Spötter
Fotos: 25hours
(c) THE DORF 2018

25hours Hotel Das Tour

Louis-Pasteur-Platz 1
40211 Düsseldorf

Tel: +49 211 900 910 251

WebsiteFacebook
Instagram •

The Paris Club:
Facebook • Instagram

Öffnungszeiten

Hotel: 25 Stunden

Restaurant:
Mo – So: 12 – 15 Uhr und 18 – 23 Uhr

Öffnungszeiten Bar:
So – Do: 16 – 1 Uhr
Fr – Sa: 16 – 2 Uhr

Zahlungsmöglichkeiten

Bar, MasterCard, VISA, AMEX, DEBIT

 

Mehr von TINA

Bob & Mary

Das Restaurant Bob & Mary im Medienhafen ist einer der letzten Neuzugänge...
Weiterlesen