Kunst

CLARA-LANE-LENS. HIDING BETWEEN DROPLETS OF STEAM

Noch bis zum 1. Oktober 2023 habt Ihr die Gelegenheit, die Solo-Ausstellung der belgischen Künstlerin Clara-Lane Lens in der JVDW gallery zu bewundern. In „hiding between droplets of steam“ konzentriert sie sich hauptsächlich auf Porträts androgyner Persönlichkeiten und vermenschlichter Badezimmer und versucht in ihren Porträts, die intimsten Momente der eigenen Existenz darzustellen – in denen sich vermutlich jede:r wiederfinden kann.

VERY UGLY PLATES @ VASELINE

Choose your plate, choose your fate! Vom 22. September bis zum 4. November 2023 zelebriert die Vaseline Off Galerie die Kultur des dekorativen Porzellantellers. Natürlich Vaseline-like mit cheesy Motiven, expliziten Botschaften und viel bösem Humor. Omas brav-geblümtes Küchenservice trifft auf allerlei Obszönitäten: unverschämte Pudel, anzügliche Vögel, furiose Cat Ladies. Jeder einzelne Teller ist ein Statement – und ein kleines Kunstwerk.

DC Open 2023

Happy Birthday! Wir gratulieren – denn das Köln-Düsseldorfer Galeriewochenende DC Open feiert 2023 das 15jährige Gründungsjubiläum. Vom 1. bis 3. September zeigen 56 Galerien beider Städte zeitgleich ihr Ausstellungshighlight des Jahres. 31 Galerien nehmen in Köln teil, in Düsseldorf 25 Galerien. Dazu kommen Shows von 13 eingeladenen Projekträumen beider Städte. Institutionen und Museen beteiligen sich ebenfalls, teilweise mit bedeutenden Ausstellungseröffnungen.

JULI-TIPPS #4 • WOCHENHIGHLIGHTS

Eine vollgepackte Woche und ein noch volleres Wochenende steht in den Startlöchern! Mit riesiger Vorfreude blicken wir am Samstag auf die dritte Ausgabe unseres THE DORF THE MARKET im Fürstenpalais, bei dem knapp 20 Düsseldorfer Kreative ihre Produkte ausstellen.

JULI-TIPPS #2 • WOCHENHIGHLIGHTS

Der Sommer läuft auf Hochtouren und die Aussichten für die kommende Woche sehen gut aus! Bis Sonntag gibt es die Gelegenheit, die Abschlussarbeiten der Studierenden der Kunstakademie beim Sommerrundgang anzusehen. Auch in der Galerie Rupert Pfab wird am Freitag die Ausstellung Objects of Significance von Markus Vater bei einer Vernissage mit Künstlergespräch abgeschlossen. Entspanntes Sommerfeeling bekommt Ihr beim Coffee and Cinema im Nilsson und beim Summertime Jazz im Pure Note. Die Strandpiraten laden am Samstag zur Gartenparty im Frankenheim ein und wer am Sonntag fit für ein bisschen Ausdauersport ist, schwingt sich auf’s Rennrad und fährt beim Düsseldorf300 mit. Spannende neue Kunst präsentieren ab Mittwoch und Donnerstag die Ausstellungen Falling Monuments? im Hofgarten und ein neuer Teil der Reihe The House Of The Serpent Bearer in der Galerie Lucas Hirsch. Und als Preview für nächste Woche Freitag findet Ihr die Ausstellung von Duke +1 Nguyen, der im Wacom seine erste Solo-Ausstellung mit zugehörigen Workshops eröffnet. Mit diesen und vielen anderen Tipps wünschen wir Euch eine happy Week mit viel Sonnenschein! 

Symposium strike a pose Festival bei sipgate

How to Protest? Diese und weitere Fragen stellt das dritte Symposium, das im Rahmen des Kunst- und Modefestivals strike a pose am Sonntag, den 4. Juni 2023 beim Telekommunikationsanbieter sipgate stattfindet. Der diesjährige Titel des Symposiums lautet „Protest – Zwischen Utopie und Dystopie“ und versteht sich als inhaltliche Ergänzung und Vertiefung der aufgegriffenen Thematiken des Festivals, das vom 2. bis zum 4. Juni in Düsseldorf Kunst & Mode vereint.

strike a pose Düsseldorf 2023 • Festival für Kunst, Mode und Style

Werbung • Das strike a pose Festival hat sich zu einem kleinen Highlight im Düsseldorfer Veranstaltungskalender entwickelt. 2023 geht strike a pose bereits in die dritte Runde: Das neuartige Kunst- und Kulturfestival macht es sich in bisher einzigartiger Form zur Aufgabe, kreative Positionen an den Schnittstellen zwischen Kunst, Mode und Style zusammenzubringen. Vom 2. bis zum 4. Juni 2023 bündelt strike a pose mit einem umfassenden Festivalprogramm zwei Schwerpunkte, welche die Region und Nordrhein-Westfalen auszeichnen: Kunst und Mode. Präsentiert werden Arbeiten von Künstler*innen, Designer*innen und Labels der nordrhein-westfälischen Kunst- und Modeszene – darüber hinaus wird es eine kuratierte Auswahl israelischer Positionen geben.