Kunst

Kathi Schulz

Kathi Schulz arbeitet an der Schnittstelle von Malerei und Technologie und erobert damit aktuell das Wissensfeld rund um Künstliche Intelligenz. Kann KI kreativ sein? Steckt in digitalen Technologien Kunst? Wo trifft Technik auf Kunst und Kunst auf Technik? Um diesen zukunfts-gestaltenden Fragen nachzugehen, verlässt die Absolventin der Kunstakademie Düsseldorf die Stadt und fängt diesen Herbst ihren Master of Fine Arts an der Kunsthochschule California Institute of the Arts in Los Angeles an. Kurz vor ihrem Umzug haben wir sie für ein Interview getroffen, in dem sie uns einen Einblick in ihre Arbeit gibt, über die digitale Zukunft spricht und erklärt, wieso ein digitales Bewusstsein in der Gesellschaft so wichtig ist.

Benefit for Artists 2021

Nach erfolgreichem Start im Jahr 2020 ging die solidarische Kunstaktion und Initiative “Benefit for Artists”, die von Thyra Schmidt und Juergen Staack in Kooperation mit TAIFUN Project e.V. ins Leben gerufen wurde am 7. November in die zweite Runde. Auf der Website www.benefit-for-artists.net werden in diesem Jahr rund 60 Kunstwerke von 30 Düsseldorfer Künstlerinnen und Künstlern zu sehen sein, die noch bis zum 28. November erworben werden können. Das Besondere hierbei: Sammler*innen unterstützen mit dem Erwerb eines Kunstwerks alle beteiligten Künstler*innen, denn der Erlös der verkauften Werke kommt allen Teilnehmenden zugute. Fünfzig Prozent des Verkaufspreises geben diese nämlich in einen Solidartopf, um auch die Künstler*innen zu beteiligen, deren Kunstwerke nicht verkauft wurden.

NOVEMBER-TIPPS #3: WOCHENHIGHLIGHTS

Tja – was soll man sagen: Während die Inzidenz steigt, fällt die Stimmung. Bitte erkundigt Euch bei allen Wochentipps und Veranstaltungen im Vorfeld, ob diese wirklich stattfinden und unter welchen Bedingungen. Ansonsten bleibt zu sagen: Passt auf Euch und Eure Mitmenschen auf und lasst Euch impfen! Cheerio.

Hidden Portraits by Volker Hermes

Segelschiffe auf hoher See, mathematische Figuren, die aus Käfern wachsen und maskierte Könige: Volker Hermes verbindet auf der Leinwand Welten, Genres und Epochen miteinander. Immer wieder wird der Betrachter hinters Licht geführt und muss manchmal schmunzeln. Wir haben ihn in seinem Hinterhof-Atelier in Düsseldorf besucht.

“Produktive Bildstörung” Sigmar Polke und aktuelle künstlerische Positionen

Zum 80. Geburtstag von Sigamr Polke realisiert die Anna Polke-Stiftung gemeinsam mit der Kunsthalle Düsseldorf eine Ausstellung, die Polkes Werke mit aktuellen künstlerischen Positionen zusammenbringt. Die Ausstellung “Produktive Bildstörung” ist vom 13. November 2021 bis zum 6. Februar 2022 in der Kunsthalle Düsseldorf zu sehen. Begleitet wird die Ausstellung von einem mehrtägigen Festival an der Kunstakademie Düsseldorf (25. bis 27. November 2021

Lynette Yiadom-Boakye im K20

Ab dem 16. Oktober 2021 zeigt die Kunstsammlung NRW im K20 die Ausstellung “Fliegen im Verbund mit der Nacht” von Lynette Yiadom-Boakye. Die Künstlerin malt fiktive Menschen, die sich in rätselhaften, meist unbestimmten räumlichen Situationen bewegen und damit zeitlos und losgelöst von Orten sind. Ihre Werke sind ein Beweis für die Kraft und Macht von Malereien. “Fliegen im Verbund mit der Nacht” ist ihre erste umfangreiche Ausstellung in Deutschland und bis zum 13. Februar 2022 im K20 zu sehen. Die Eröffnung findet am Samstag, den 16. Oktober von 11 bis 20 Uhr statt. Das Tagesprogramm ist gefüllt mit Workshops, Führungen und Gesprächsrunden. 

Marcel Odenbach im K21

Am Samstag, den 9. Oktober 2021 startet die Ausstellung “Marcel Odenbach. So oder so” im K21. Der Künstler befasst sich in seinen Werken mit dem gesellschaftspolitischen Zeitgeschehen der letzten 45 Jahre, unter anderem greift er die Bildpolitik des RAF-Terrorismus auf und untersucht das Wiederaufleben des Antisemitismus, den Genozid in Ruanda und das Fortbestehen kolonialer Strukturen in der Gesellschaft. Die Ausstellung ist bis zum 9.1.2022 zu sehen. Die Eröffnung wird mit Workshops für Kinder, Gesprächsrunden und einem Plattenrelease des Musikers Richard Ojijo abgerundet. 

die digitale düsseldorf

Wie entwickeln sich Phänomene und Positionen der Gegenwartskultur unter dem Einfluss der Digitalisierung? Was hat die Digitalisierung bisher erreicht und wie nutzen Kreative sie in ihrer Arbeit? Diesen Fragen geht ab dem 8. Oktober “die digitale Düsseldorf” nach. Bis zum 7. November präsentiert das Festival Kunst, Musik und Talks rund um das Thema Digitalisierung.