ART DÜSSELDORF 2024 @ AREAL BÖHLER

Foto: Achim Hehn

Kunstliebhaber:innen aufgepasst: Am Wochenende vom 12. bis 14. April 2024 eröffnet die sechste „Art Düsseldorf 2024“ auf dem Areal Böhler. In diesem Jahr stellen 105 Galerien aus 17 verschiedenen Ländern die Arbeiten ihrer Künstler:innen auf der Kunstmesse vor – insgesamt konnten 34 neue Galerien als Aussteller gewonnen werden. Der Fokus der diesjährigen Messe folgt dem Motto „Zurück in die Zukunft“ und setzt Schwerpunkte in den Themen Future Bodies, Photography & Identity und Retromania.

Die 2024er-Ausgabe der Kunstmesse Art Düsseldorf im April 2024 rückt näher. Auch in der sechsten Ausgabe gliedert sich das Messegeschehen in vier Sektionen: Main, Next, Solo Projects und Joint. Dabei verfolgt der Bereich Solo Projects inhaltliche Schwerpunktthemen, die aktuelle Fragen des Zeitgeschehen reflektieren. 2024 heißen diese: „Photography & Identities“, „Retromania“, „Future Bodies“.

Zu dem Thema „Future“, sprich Zukunft, versammelt die Messe künstlerische Solo-Präsentationen, die sich mit unterschiedlichen Facetten des Phänomens auseinandersetzen. Identitätsdiskurse stehen dabei genauso im Fokus wie der Blick zurück in die Vergangenheit oder die Interferenzen von Technologie und Körpern. In der zeitgenössischen Kunst wird das Thema Zukunft auf vielfältige Weise verhandelt, künstlerische Positionen tragen dazu bei, neue Perspektiven auf die Herausforderungen und Chancen unserer sich stetig verändernden Welt zu entwickeln. Wir begegnen Kunst in der Gegenwart, reflektieren durch sie Vergangenheiten und erproben in ihr die Zukunft. Wie stellen wir uns diese Zukunft vor? Welche Aspekte der Vergangenheit und Gegenwart ragen in diese Vorstellungen hinein?

Zu den Themenschwerpunkten im Bereich „Solo Projects Photography & Identities“ mit dem Fokus auf Fotografie und Identität rekurriert die Messe auf ein charakteristisches Medium der Düsseldorfer Kunstgeschichte und widmet sich der Frage wie hier das Thema Identität reflektiert und herausgefordert wird. Unter dem Stichwort „Retromania“ versammelt die Messe künstlerische Positionen, die sich mit Erinnerungen, Nostalgie und dem Phänomen der Wiederholung auseinandersetzen. Zudem werden hier vergessene Künstler:innen und historische Motive aufgegriffen. Der Körper ist ein beständiges Motiv in der Kunst und ein Knotenpunkt zeitgenössischer Diskurse. Unter dem Thema „Future Bodies“ finden sich u.a. vielfältige Auseinandersetzungen mit Geschlecht, Posthumanismus, Technologien, Schönheitsidealen oder Wahrnehmung.

In der Sektion „Main“ finden sich etablierte Galerien, die herausragende künstlerische Position präsentieren und die globale Kunstszene widerspiegeln. Die „Next“ Sektion konzentriert sich auf Galerien, die zwischen 1 und 10 Jahren bestehen, und bietet eine Plattform für aktuelle Werke junger aufstrebender Künstler:innen und in der „Joint“ Sektion präsentieren zwei Galerien gemeinsam an einem Stand.

Zugelassene Galerien, können sich zudem auf die Sculpture Spots bewerben. In diesem Jahr übernimmt ein Kurator:innen Duo zum ersten Mal die Auswahl. Auf den Sculpture Spots werden dynamische, großformatige und ortsspezifische Installationen präsentiert.

Tickets zur Art Düsseldorf 2024 findet Ihr hier.

ART DÜSSELDORF
12. bis 14. April 2023
Areal Böhler
Hansaallee 321 | 40549 Düsseldorf
www.art-dus.de

Freitag, 12. April 2024, 12 – 19 Uhr
Samstag, 13. April 2024, 11 – 19 Uhr
Sonntag, 14. April 2024, 11 – 18 Uhr

Text: Presse
Fotos: Siehe Bildbeschreibung
© THE DORF, 2024

Mehr von Redaktionsteam THE DORF

JENNY HOLZER | K21

Vom 11. März bis zum 6. August 2023 zeigt die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen im K21...
Weiterlesen