Kunst

MIKE KELLEY. GHOST AND SPIRIT | K21

Keine Sorge, es klingt gruseliger, als es ist: Am 23. März 2024 startet im K21 die Ausstellung „Ghost and Spirit“ des amerikanischen Künstlers Mike Kelley. Mike Kelley wird als Installationskünstler und als Performancekünstler eingeordnet, beeinflusst durch Popkultur, Massenkultur und Pornokultur. Seine Arbeit behandelt Weltanschauungssysteme ebenso wie die psychischen Abhängigkeiten der in diesen Weltanschauungssystemen gefangenen Menschen und sind bis zum 8. September 2024 im K21 zu sehen.

Jonathan Gnoth • Bound Performance and Exhibition

„Ich persönlich finde Streit unangenehm und irgendwie lähmend, aber ich weiß auch, dass er im Zusammenleben dazu gehört und nicht immer so schlimm ist, wie er uns in dem Moment scheint.“ Das sagt der 26-jährige Düsseldorfer Kommunikationsdesignstudent Jonathan Gnoth, dessen Fotoprojekt „Bound“ am 22. März 2024 in einer Ausstellung im Nilsson gezeigt wird und Beziehungsstreit thematisiert. Im Rahmen des Projekts hat Jonathan mit seinem guten Freund, dem Fotografen Richard Salomon, eine Fotoserie zu Streit im privaten Umfeld fotografiert. Die Serie wird im Rahmen der Ausstellung von einer Performance mit acht Performenden begleitet. Wir haben den Düsseldorfer zum Interview getroffen und erfahren, ob bei den Fotoaufnahmen wirklich gestritten wurde und was hinter dem Projekt steckt.

IN ABWESENHEIT | SAMMLUNG PHILARA

Die Sammlung Philara zeigt mit „In Abwesenheit“ ab März 2024 eine neue Ausstellung zur Fotografie. Die präsentierten Arbeiten umfassen eine Zeitspanne von fast einem Jahrhundert: von den Anfängen der surrealistischen Fotografie in den 1920er-Jahren über die Schwarz-Weiß-Aufnahmen der 1960er und 1970er bis hin zu zeitgenössischen Iterationen der digitalen und analogen Fotografie. Am Sonntag, den 3. März 2024 feiert „In Abwesenheit“ ihre Eröffnung.

TONY CRAGG: PLEASE TOUCH! | KUNSTPALAST

Skulpturen sollen berührt werden. Doch im Museum ist dieses „Erfassen“ aus konservatorischen Gründen nur selten möglich. Gemeinsam mit dem englischen Bildhauer Tony Cragg (*1949) zeigt der Kunstpalast in „Please touch!“ vom 22. Februar bis 26. Mai 2024 eine Ausstellung, in der die taktilen Reize seiner Skulpturen im Zentrum stehen. In der von Tony Cragg und Felix Krämer gemeinsam entwickelten Schau dürfen sämtliche Bildwerke berührt werden.

KINA & FRANK TERHARDT

Für ein exklusives Interview gewähren Kina und Frank Terhardt, die kreativen Köpfe hinter der gleichnamigen Schreinerei für maßgefertigte Rahmen, uns an einem regnerischen Morgen im Dezember Einblick in ihre Werkstatt. Sie nehmen uns dabei mit auf ihre ganz persönliche berufliche Erfolgsreise, die vor mehr als 35 Jahren in damals kleinen, bescheidenen Räumlichkeiten begann. Sie berichten anschaulich und offen von ihren Anfängen – vom Kennenlernen und Beginn ihrer gemeinsamen Arbeit im Handwerk, von ersten kleinen Aufträgen in einer noch kleineren improvisierten Werkstatt bis hin zu ihrer Entwicklung als führende Adresse für Kunstschaffende weltweit.

TIM BERRESHEIM. NEUE ALTE WELT | NRW-FORUM

Am Anfang war das Wort, das Feuer und die Kunst. Tim Berresheim untersucht unsere Gegenwart als Übergang in eine neue digitale Zeit und inszeniert mit archaischer Kraft eine Evolution des Menschen und der Kunst. Das NRW-Forum präsentiert vom 17. Februar bis 26. Mai 2024 spektakuläre Bildwelten sowie außergewöhnliche Augmented-Reality-Inszenierungen Berresheims. Die umfassende Retrospektive versammelt sein Frühwerk und aktuelle, exklusiv für diese Ausstellung konzipierte Arbeiten – analoge und digitale Kunst treffen aufeinander.

SNEAKER | NRW-FORUM

Sneaker sind mehr als nur Schuhe: Vom Kindheitswunsch zum Statussymbol bis hin zum modischen wie politischen Statement. Seit den 1980er Jahren hat der Sneaker einen rasanten Aufstieg erfahren. Die Basketball- und die Hip-Hop-Szene holten ihn vom Sportplatz zunächst auf die Straße, in den Mainstream und schließlich auf die Laufstege der Luxuslabels. Die Ausstellung im NRW-Forum feiert ab dem 16. Februar 2024 das Kultobjekt und zeigt rund 250 Paare, darunter Sammlerstücke, Designklassiker und Social-Media-Ikonen.

STUDIO ASEO

Selina Sea Gutt ist ein Name, den man sich merken sollte. Die junge Düsseldorfer Designerin hat das Potential, auch international durchzustarten. Mit ihrer 2022 gegründeten Marke „Studio Aseo“ entwirft sie hochwertigen Schmuck aus recyceltem Silber. Ihre Entwürfe sind in erster Linie experimentell, dynamisch und aussagekräftig.

A GENTLE CRUISE | JVDW GALLERY

Die Gruppenausstellung A GENTLE CRUISE präsentiert neue Werke von 22 internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Die Ausstellung läuft vom 2. Februar bis zum 16. März 2024 und verbindet Themen der äußeren Welt und des inneren Bewusstseins.

JANUAR #4 24 • WOCHENHIGHLIGHTS

Eine weitere Woche im Dorf steht an und wir haben gute News: Der graue und kalte Januar ist faaaaast geschafft! Wenn das kein Grund zum Feiern ist – zum Beispiel am Freitag mit Hiphop von Lightworks und veganen Burgern im Pure Note oder in der Schleuse Zwei zu Musik von Clifford, Vitaminka & Goeke, MarCello und Martin Simonis. Nicht entgehen lassen solltet Ihr Euch außerdem das am Samstag startende Abschlussprogramm der “Worldbuilding” Ausstellung in der Julia Stoschek Foundation. Einen Besuch wert sind die Flingeraner Galerien, die ebenfalls am Samstag gesammelt ihre Winterausstellungen eröffnen oder die Galerie Ruttkowski am Grabbeplatz, die ab Freitag die Ausstellung “Stellen” des Berliner Künstlers Daniel Weissbach zeigt. Lecker und vitaminreich wird’s beim Probiersamstag bei Lettinis, der ganz den gesunden Zitrusfrüchten gewidmet ist. Happy new week!