DÜSSELDORFER NACHT DER MUSEEN 2023

Nacht der Museen NRW-Forum ļMarkus van Offern

Werbung • Die Düsseldorfer Nacht der Museen lädt am Samstag, 22. April, wieder zum Staunen und Entdecken ein: Über 40 Museen, Galerien und Sonderlocations versprechen eine Museumsnacht mit vielen neuen Facetten und eine spannende Entdeckungsreise durch die Kulturszene der Landeshauptstadt.

Erstmals ist die Kunstakademie Düsseldorf Teil der langen Nacht. Sie feiert ihr 250-jähriges Jubiläum mit aktuellen Arbeiten und dem „Kunststudium für einen Tag”. Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen zeigt im K21 Ständehaus Deutschlands größte Überblicksausstellung der renommierten US-amerikanischen Künstlerin Jenny Holzer. Und für den Kunstpalast hat Bestsellerautor Florian Illies die Ölskizzen-Ausstellung „Mehr Licht“ kuratiert. Der Ausstellungsraum sipgate shows Arbeiten von David Shrigley.

Neben einem neugeborenen Comic-Helden im Heinrich-Heine-Institut treffen die Besucher:innen im Polnischen Institut auf einen Pionier der Weltraumforschung, im Hetjens – Deutsches Keramikmuseum auf Special Guest Pokémon Pikachu, im Aquazoo Löbbecke Museum auf die Kreaturen der Nacht oder im Institut français auf die aus Syrien geflüchtete Nour, mit der sie sich wie über WhatsApp unterhalten können.

”Alles neu!” verspricht der Landtag NRW und zeigt seine Einkäufe aus den Corona-Jahren. “Alles fake?” fragt dagegen das NRW-Forum Düsseldorf in der Ausstellung von Alison Jackson und serviert dazu die erste Retrospektive vom Düsseldorfer Fotokünstler Andreas Gefeller. Aber auch das “Kulturerbe der Trinkhalle” kommt im Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen zu Ehren. Das Street Art Festival Turbo Urban feiert dieses Jahr am Worringer Platz “10 Jahre Turbo”.

Mittanzen dürfen die Besucher:innen bei “May I dance with you” im tanzhaus nrw, eintauchen in “Traumwelten am seidenen Faden” im Düsseldorfer Marionetten-Theater, lachen und staunen bei Jacques Tilly und seinen exklusiven Einblicken in die Entstehung der streng geheimen, politischen Karnevalswagen.

Goethes Faszination für Magie widmet sich das Goethe-Museum, unterstützt vom Zauberer Stefan Alexander Rautenberg. Auf den Spuren tierischer Einwanderer und einheimischer Exoten wandeln die Besucher im Schloss Benrath. Und wer will, kann in der Zero Foundation selbst auf dem ZERO-Catwalk posieren. Von Klassik bis Sinti-Swing, von Hyperpop bis Art-Rock und von Mitmach-Karaoke bis Chorkonzert – ein vielschichtiges Rahmenprogramm lockt auch Musikliebhaber und Partygänger in die Museen. Von einem Highlight zum nächsten gelangen die Besucher:innen mit drei Buslinien und der historischen Straßenbahn.

Der Pink Palace öffnet seine Tore im Theatermuseum für queere und feministische Kultur aus Düsseldorf. Neben einer Videoinstallation des umjubelten Theaterkollektivs Gob Squad, lässt das Theatermuseum ein legendäres Kochshow-Format wiederauferstehen, bietet jungen Poet*innen eine Bühne und betört mit modernen Chansonklängen. Partymäßig geht es weiter mit der Karaoke-Show des Musikalischen Poesiealbums und dem Konzert des HyperpopDuos Gulliver DeLarge. Highlight ist der von Performance Künstlerin ZOE veranstaltete schillernde Pink Palace Mini Ball, der die rheinische Voguing-Szene feiert.

Das Ticket kostet 15 Euro (VVK und AK) und gilt auch für die Nutzung des Shuttle-Services. Tipp: Für Besitzer:innen der Art:card ist der Zutritt frei. Mit der Art:card können ein Jahr lang alle Düsseldorfer Museen kostenlos besucht werden.

DÜSSELDORFER NACHT DER MUSEEN
22. April 2023, 19 bis 2 Uhr

Alle Infos und Tickets auf www.nacht-der-museen.de

Text: Presse
Fotos: Siehe Bildbeschreibung (Presse)
© THE DORF 2023

Mehr von THE DORF

STARTUP-WOCHE DÜSSELDORF 2022

Anzeige: Die Messe für Startup-Begeisterte kehrt zum siebten Mal zurück nach Düsseldorf....
Weiterlesen