FEBRUAR-TIPPS #3 • WOCHENHIGHLIGHTS

Helau Ihr jecken Dinger! Der nächste Nicht-Karneval steht vor der Tür. Wir haben auch diese Woche für Euch die besten Tipps abseits der Brauchtums-Zone gesammelt. So feiert die Oper mit Barrie Koskys Inszenierung von Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt“ Premiere. (Update 18.02.22: Die Premiere ist auf den 26.2.22 verschoben!) Second-Hand-Liebhaber können ein letztes Mal bei Loved Before shoppen, bevor die Zelte in Düsseldorf abgebrochen werden. Und als absolutes Highlight an diesem Wochenende findet endlich wieder der klassische Rundgang in der Kunstakademie statt. Viel Spaß allerseits! 

 

Freitag, 18. Februar 2022

KUNST • Rundgang @ Kunstakademie
Die Kunstakademie Düsseldorf lädt wieder zum beliebten Rundgang ein! Auf Streifzug durch die Räumlichkeiten der Kunstakademie könnt Ihr vom 16. Februar bis zum 20. Februar 22 zwischen 10-20 Uhr gehen und die Arbeiten der aktuellen Kunststudenten entdecken! Der Eintritt ist frei und ohne vorherige Anmeldung möglich. Eine Gruppenführung für bis zu 15 Personen kann zum Preis für 75 Euro angefragt werden. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

BÜHNE • Das Tier, das Tier und das Tierchen – Eine gesungene Fabel über ein gewöhnliches achtjähriges Mädchen @ FFT Jeden Morgen geht eine kleine Hündin mit zwei Dinosauriern zu ihrer Grundschule. In der Klasse von Herrn Oktopus hat sie viel Spaß, aber auch Probleme, sich zu konzentrieren. Ein Hai beobachtet sie im Unterricht. Wäre eine andere Schule vielleicht besser für sie? Mit zitternden Pfoten steigt sie in dem Taxi des Nilpferdes ein. Haben sie an der anderen Schule auch so einen netten Lehrer? Und was ist mit ihrem Kinderfest im Frühjahr? Der preisgekrönte Regisseur Jetse Batelaan gilt als einer der erfindung reichsten und bemerkenswertesten Kinder- und Jugend Theatermacher in Europa. Unter seiner Führung verwandelt das Team von Theater Artemis das Alltägliche in ein verträumtes „Tier-Musical“, einer fabelhaften Aufführung mit Live-Gesang und Musik über Schulbegleiter*innen, Badminton und das Anderssein. Die Performance könnt Ihr am Freitag, 18. Februar ab 11 Uhr und ab 19 Uhr auf der Bühne des FFT sehen. Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

•••

KUNST • Michał Smandek und Angelika J. Trojnarski – Das Ende wird dennoch kommen @ Polnisches Institut Düsseldorf
Am Donnerstag, 17. Februar 2022 findet die Vernissage der Ausstellung von Michał Smandek und Angelika J. Trojnarski statt. Von 17-17.30 Uhr und 18-18.30 Uhr gibt es kuratorische Führungen mit Monika Szewczyk und beiden Künstler*innen. Ab 19 Uhr findet die Vernissage statt mit einer Einführung von Kuratorin Monika Szewczyk. Die gezeigte Ausstellung „Das Ende wird dennoch kommen” will mit scheinbar beruhigenden Mitteln Unruhe erzeugen. Schöne Malerei, ästhetische Fotografien, minimalistische mobile und immobile Formen, die Verwendung natürlicher Materialien – all das sollte uns ein Gefühl von Ruhe und Sicherheit geben. Warum tut es das nicht? Das könnt Ihr bei einem Besuch der Ausstellung herausfinden. Eine Anmeldung zu den Führungen oder zur Vernissage ist unter duesseldorf@instytutpolski.pl erforderlich. Die Ausstellung läuft noch bis zum 4. Mai 2022. Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

•••

WORKSHOP • Der Spielplatz – Politics of Invitation #3 @ FFT
Die Drama Control ist der Kinder- und Jugend Aufsichtsrat des Jungen Schauspielhaus Bochum und besteht aus 15 Mitglieder im Alter zwischen 4 und 22 Jahren. Gemeinsam schlagen sie Themen und Projekte für das Theater vor, lernen Künstler*innen kennen, geben konkrete Handlungsanweisungen an das Team des Theaters sowie für den Spielplan, und gestalten künstlerische Prozesse und die Kommunikation des Hauses mit.Die Reihe Politics of Invitation setzt sich im Rahmen von PLAY FULL mit der Zusammenarbeit zwischen Menschen verschiedenen Alters und Generationen auseinander und lädt Mitglieder von Drama Control ein, einen Workshop im FFT zu gestalten. Wie können junge Menschen in das Gestalten der Programme von Theatern eingebunden werden, so dass die übliche Verteilung zwischen Erwachsenen und Jugendlichen/Kindern aufgehoben wird? Der Workshop findet im FFT ab 17 Uhr statt. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

ONLINE • Tanz-Workshop @ D’Haus
Habt Ihr Sehnsucht danach, euren Körper endlich mal wieder richtig zu bewegen und euch zu dehnen? Jede*r ist willkommen bei Phaedras online Tanz-Workshop mitzumachen. Phaedra nutzt zeitgenössische Tanzelemente kombiniert mit dynamischen Improvisationsübungen, um eure Leidenschaft für und das Vergnügen an der Bewegung zu wecken. Neunzig Minuten, offen für alle. Vorerfahrung im Tanz ist nicht nötig. Eine Anmeldung ist unter stadtkollektiv@dhaus.de erforderlich. Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

•••

KUNST • “Duftmarken oder die Fähigkeit sich mitzuteilen” @ sonneundsolche
Die Eröffnung von “Duftmarken oder die Fähigkeit sich mitzuteilen” findet am 18. Februar von 18 – 21 Uhr statt. Bis zum 26. Februar lädt sonneundsolche ein die Ausstellung in der Vitrine 42/7 und Innenbereich zu begutachten. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

FILM • Doku “Sisters with Transistors” @ Black Box
Die Dokumentation „Sisters with Transistors“ erzählt die bisher unbekannte Geschichte von Pionierinnen der elektronischen Musik im 20. Jahrhundert. Viele heute völlig zu Unrecht vergessene Komponistinnen machten sich Maschinen und ihre befreienden Technologien zunutze und änderten damit die Art und Weise, wie wir heute Musik produzieren und hören. Der Film schildert anhand von selten gezeigtem Archivmaterial den langen Emanzipationskampf dieser Frauen und betont ihre zentrale Rolle in der Musikgeschichte. Mit Laurie Anderson als Erzählerin begibt sich der Film auf eine faszinierende Reise durch die Entwicklung der elektronischen Musik. Zuschauerinnen und Zuschauer erfahren, wie neue Geräte die Musik für neue Klangwelten öffneten. Das Filmspektakel läuft am Freitag, 18. Februar um 21 Uhr in der Black Box – Kino im Filmmuseum. Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

•••

KUNST • „Hyeonbeen Shim: Zeichnung und Installation“ @ BLOOM
Die Ausstellungseröffnung “Hyeonbeen Shim: Zeichnung und Installation” findet am Freitag, den 18. Februar von 18 – 21 Uhr in der BLOOM-Galerie statt. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

MUSIK • For the Love of Music @ Covi Natural Wines
Keine Party aber etwas Abwechslung: Diesen Freitag gibt es “For the Love of Music“ mit einem Feuerwerk aus Rock dazu Wein, Bier, Gin Tonic und mexikanischen Tapas. Es wird ein entspannter Abend im schönen Covi Natural Wines. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

RADIO • SELLO @ Callshop Radio
Friday Special! DJ SELLO legt ab 20 Uhr im Callshop Radio auf! Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

MUSIK • DIY Synth & Soundart Festival @ Weltkunstzimmer
Am Freitag, 18. Februar ab 19 Uhr finden im Rahmen des DIY Synth & Soundart Festival folgende Konzerte im Bereich Synthie-Electronica statt: Angefangen wird mit “Sponsch” um 19.30 Uhr, dann kommt “Ferrochrom” und “Ambient Space Kraut” um 20:10 Uhr, “Solo & Wolfsdorf” und “Noise Sampling Soundcollage” um 20:50 Uhr und abschließend “Lviiv&Riad” und “Live Techno” ab 21:45 Uhr. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…  

Samstag, 19. Februar 2022

KUNST • Rundgang @ Kunstakademie
Die Kunstakademie Düsseldorf lädt wieder zum beliebten Rundgang ein! Auf Streifzug durch die Räumlichkeiten der Kunstakademie könnt Ihr vom 16. Februar bis zum 20. Februar 22 zwischen 10-20 Uhr gehen und die Arbeiten der aktuellen Kunststudenten entdecken! Der Eintritt ist frei und ohne vorherige Anmeldung möglich. Eine Gruppenführung für bis zu 15 Personen kann zum Preis für 75 Euro angefragt werden. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

SHOPPING • Loved Before Sale @ Backyard
Loved Before verlässt Düsseldorf! Diesen Samstag, 19. Februar 2022 könnt Ihr im im Backyard Sale in der Hüttenstraße 63, noch mal Second Hand für einen Good Cause shoppen. Der ganze Erlös geht an eine gemeinnützige Organisation für Afghanische Menschen. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

KUNST • ÁKOS EZER, LET’S MEET ON THE PLAYGROUND @ GALERIE DROSTE
Ákos Ezer navigiert männliche, junge Protagonisten mit langgezogenen und ineinander verwobenen Gliedmaßen zu unverwechselbaren Figurenensembles: Eine malerische Symbiose eingefangener Momente aus persönlichen Erinnerungen, welche das Leben der Jugend seines Heimatlandes Ungarn widerspiegelt und zur assoziativen Fortsetzung des Narrativs einlädt. In seiner dritten Einzelausstellung bei Galerie Droste, zeigt der Künstler jüngste Werke, dessen Motiv des Spielplatzes von zentraler Bedeutung ist und als Metapher seines Malprozesses verstanden werden kann. Unter dem Titel LET’S MEET ON THE PLAYGROUND kuratiert Ezer einen imaginären Spielplatz im Ausstellungsraum, in welchem der Betrachter herausfinden kann, wie die dargestellten Geschichten beginnen oder enden. Die Eröffnung findet am Samstag, den 19. Februar von 17 bis 21 Uhr statt. Alle Infos hier…

•••

KUNST • “COEXIST” von Franziska Stünkel @ Leica Galerie
Seit über zwölf Jahren reist die international ausgezeichnete Filmregisseurin und Fotokünstlerin mit ihrer Kamera durch Asien, Afrika, Europa und Amerika auf der Suche nach natürlichen Reflexionen auf Schaufensterglas, die in ihrer Verdichtung von der Koexistenz menschlichen Lebens erzählen. Zu höchster Komplexität aufgeladen, sind ihre Fotografien die Visualisierung der Gemeinsamkeiten und Gegensätze, die in unserer vielfältig vernetzten Welt bestehen. Die Künstlerin verzichtet dabei vollständig auf die digitale Nachbearbeitung ihrer Fotografien. Entstanden ist ein vielschichtiger Blick auf die hochaktuelle Frage nach Koexistenz in unserer Gegenwart. Die Ausstellung in der Leica Galerie Düsseldorf präsentiert Fotografien aus dem gesamten zwölfjährigen Werkzyklus „Coexist“. Die Leica Galerie lädt Euch ab dem 19. Februar bis zum 30. April ein, die Ausstellung zu besichtigen. Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

•••

WORKSHOP • (Immer noch) Nichts verstanden @ FFT
Manchmal lassen uns Theaterstücke ratlos zurück. Manchmal ist die Ratlosigkeit empörend und frustrierend, manchmal ist sie witzig und angenehm. Oft werden Künstler*innen am Ende eines Stückes gefragt: „Wie war das eigentlich gemeint?“ oder „Was war die Botschaft des Stückes?“. Die Antworten, wenn es sie überhaupt gibt, sind meist subjektiv. Oder die Künstler*innen fragen zurück: „Was hast du gesehen?“. Geleitet von der Frage, wie das Nicht-Verstehen in Performance als lustvoller und anarchischer Moment erlebt werden kann, erforscht diese Werkstatt wie wir mit unserem Bedürfnis Sinn zu bilden, verunsichert oder empowered zu werden, in dem „Schauen“, dem Rezipieren von Theaterstücken, umgehen. Eingeladen sind Gäste aus Schule, Künstler*innen und Jugendliche, die Einblicke in ihre Arbeit und den eigenen Umgang mit dem Nicht-Verstehen geben. Die Werkstatt richtet sich an Lehrer*innen, Pädagog*innen, Künstler*innen, Kulturbildner*innen und ist offen für alle, die immer noch nichts verstanden haben, etwas absichtlich missverstehen und auch die, die immer alles ganz genau verstehen wollen. Der Workshop startet am Samstag, 19. Februar ab 11 Uhr. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

KUNST • Kombi-Architekturführung @ Kunsthalle & KIT
Bei der Architekturführung wird die Kunsthalle Düsseldorf und ihre Baugeschichte vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart und anschließend das KIT beleuchtet. Dort erfahrt Ihr mehr über die Architektur und Entstehungsgeschichte des außergewöhnlichen Ausstellungsraumes unter der Rheinuferpromenade. Treffpunkt ist bei der Kunsthalle Düsseldorf. Eine Anmeldung ist  unter paulus@kunsthalle-duesseldorf.de erforderlich. Die Führung geht von 15.30 – 17.30 Uhr. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

BÜHNE • [ΣXHALE] – Fronte Vacuo @ Tanzhaus NRW
Die transdisziplinäre Gruppe Fronte Vacuo arbeitet mit Performance als Reaktion auf das Zusammenspiel von ökologischer Zerstörung, soziopolitischer Polarisierung und technologischem Fortschritt. Die Komplexität dieser Mensch-Natur-Algorithmus-Verflechtungen findet sich in dem formalen Ansatz von [ΣXHALE] wieder. [ΣXHALE] nimmt Gestalt an als kollektives, zeitlich begrenztes Experiment in vier Episoden. Die Zuschauer*innen werden eingeladen, entweder in einer oder in mehreren der vier verschiedenen Episoden Zeug*innen und Teil dieses komplexen zeitgenössischen Geflechts zu werden. Die Performance könnt Ihr Samstag, 19. Februar ab 16 Uhr im Tanzhaus NRW sehen. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

KUNST • Synthesis – Paulina Hoffmann @ The Pool
Am Samstag, 19. Februar könnt Ihr ab 16 Uhr bis 22 Uhr die Vernissage der Ausstellung “Synthesis” von Paulina Hoffmann in The Pool besuchen. Um 18 Uhr findet ein Gespräch zwischen Paulina Hoffmann und Felix Fischer statt. Die Ausstellung läuft noch bis zum 27. Februar und ist jeweils Freitag und Samstag zwischen 16-20 Uhr und sonntags zwischen 14-18 Uhr geöffnet. Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

•••

BÜHNE • Tischgame(s) Jam @ FFT
Woran denken wir, wenn wir das Wort Tisch hören? An ein Essen mit Freund*Innen oder ans Spielen? Ans FFT vielleicht noch nicht. Sebastian Schlemminger und Sarah Fartuun Heinze denken dieser Tage viel über einen ganz bestimmten Tisch nach, der bald im Foyer des FFT stehen wird und der einladen will: zum Spielen, Forschen und Verhandeln. Die beiden Theatermacher*innen geben Einblicke in das Konzept und den Prozess des Projektes und laden zum Mitgestalten ein. Ein Workshop, in dem Prototypen für einen interaktiven FFT-Tisch diskutiert, entwickelt, ausprobiert und hinterfragt werden sollen. Und: Hinterher wisst ihr auch was ein Gamejam ist, versprochen! Der Workshop geht am Samstag, 19. Februar ab 17 Uhr im FFT los. Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

•••

KUNST • Feierliche Eröffnung – Was mit Kunst?! @ KIT
Zur feierlichen Eröffnung der aktuellen Ausstellung Was mit Kunst!? findet ab 18 Uhr eine Begrüßung durch Teilnehmer*innen und Projektleiter*innen statt. Im Anschluss wird das Set der Projektgruppe Elektronische Musik gespielt und ab 19 Uhr Musik von Stefanie Rauhuth. Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

•••

BÜHNE • Premiere – Orlando @ D’Haus
Der junge Lord Orlando, gebildet und wortgewandt, angehender Schriftsteller und Geliebter Königin Elisabeths I., durchstreift die Jahrhunderte. Nach einem rauschenden Fest und inmitten revolutionärer Unruhen, als Gesandter in Konstantinopel weilend, fällt Orlando in einen mehrtägigen Schlaf. Er erwacht – durch einen Fanfarenstoß – als Frau. Kaum alternd setzt Lady Orlando ihre furiose Reise fort, als Liebende, als Dichterin und schließlich als alleinstehende Mutter in der Gegenwart des Jahres 1928. Die Premiere findet am Samstag, 19. Februar um 20 Uhr im D’Haus statt. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

Sonntag, 20. Februar 2022

KUNST • Rundgang @ Kunstakademie
Die Kunstakademie Düsseldorf lädt wieder zum beliebten Rundgang ein! Auf Streifzug durch die Räumlichkeiten der Kunstakademie könnt Ihr vom 16. Februar bis zum 20. Februar 22 zwischen 10-20 Uhr gehen und die Arbeiten der aktuellen Kunststudenten entdecken! Der Eintritt ist frei und ohne vorherige Anmeldung möglich. Eine Gruppenführung für bis zu 15 Personen kann zum Preis für 75 Euro angefragt werden. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

WORKSHOP • Forscher*innenclubtreffen @ FFT
Um was geht’s? Es geht um Theater und Digitali-Dingsbums. Also: Es geht um das Internet im Theater und das Theater im Internet. Am FFT, einem Theater in Düsseldorf, das gerade neu gegenüber dem Hauptbahnhof eingezogen ist, soll ein digitales Foyer entstehen. Dafür gründen wir den Forscher*innenclub für alle zwischen 5 und 22 Jahren. Der Forscher*innenclub ist außerdem eine Expert*innengruppe, die neu entwickelte Digitale Tools für das Theater ausprobiert und mitgestaltet. Der Workshop findet am Montag, 21. Februar ab 17 Uhr im FFT statt. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

 Montag, 21. Februar 2022

MUSIK • Line Bogh @ Modigliani
Am Montag, 21. Februar könnt Ihr Line Bogh mit ihrer Visual Music Performance im Modigliani sehen. Los geht’s um 19 Uhr. Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

Dienstag, 22. Februar 2022

 

KUNST • Von Karneval bis Rock ’n’Roll-Portraits – Ulrike Zilly @ Lido Malkasten
Der Lido Malkasten lädt Euch herzlich zu der Ausstellung „Von Karneval bis Rock’n‘Roll – Portraits“ von Ulrike Zilly am Dienstag, den 22. Februar 2022 um 19 Uhr ein. Im Anschluss gibt es eine Performance von Bertolt Mohr unter dem Namen „roundabout“. Die Ausstellung geht noch bis zum 24. April. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

BÜHNE • Öffentliche Probe – Rückkehr zu den Sternen (Weltraumoper) @ D’Haus
Im 23. Jahrhundert leben die Menschen in friedlicher Koexistenz mit außerirdischen Lebensformen. Ein Raumschiff mit ein paar übrig gebliebenen Erdbewohner*innen an Bord erkundet routinemäßig fremde Welten, sucht bislang unentdeckte Spezies und Zivilisationen, deren Existenz sich niemand hätte träumen lassen. In den unendlichen Weiten des Alls sehen sich der Captain und seine Crew mit dem schlechthin Unbekannten konfrontiert. Die bombastische technische Ausstattung des Raumschiffs mit Photonentorpedos und Energieschilden bietet, wenn überhaupt, nur schwachen Schutz. Im Angesicht einer haarsträubenden Begegnung auf einem Eisplaneten und einer völlig neuen Gefahrenlage bleibt den Sternfahrer*innen nichts anderes übrig, als auf ihre uralten menschlichen Konditionierungen zu vertrauen. Die öffentliche Probe könnt Ihr am Dienstag, 22. Februar ab 19 Uhr im D’Haus sehen. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

MUSIK • Wo kommen die kleinen Klangerzeuger her? Vinylpredigt @ Christuskirche Düsseldorf Ende der 70er geschah ungeheuerliches in der Musikszene: Synthesizer wurden bezahlbar und drangen in den Pop ein. Wie sich das anfühlte und wohin es führte, erlebt Ihr in dieser Vinylpredigt. Die Vinylpredigt könnt Ihr am Dienstag, 22. Februar ab 20 Uhr in der Christuskirche Düsseldorf sehen. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

Donnerstag, 24. Februar 2022

LITERATUR • A modern way to Schreber @ Anne Peter & Jens Amende
Anne Peter und Jens Amende haben ein Buch geschrieben über moderne und meist im kreativen Kontext arbeitende Schrebergärtner*innen. Es kommt am 24. Februar in den Handel. Die beiden haben selbst einen Schrebergarten in Flingern. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

BÜHNE • Uraufführung – Rückkehr zu den Sternen (Weltraumoper) @ D’Haus
Im 23. Jahrhundert leben die Menschen in friedlicher Koexistenz mit außerirdischen Lebensformen. Ein Raumschiff mit ein paar übrig gebliebenen Erdbewohner*innen an Bord erkundet routinemäßig fremde Welten, sucht bislang unentdeckte Spezies und Zivilisationen, deren Existenz sich niemand hätte träumen lassen. In den unendlichen Weiten des Alls sehen sich der Captain und seine Crew mit dem schlechthin Unbekannten konfrontiert. Die bombastische technische Ausstattung des Raumschiffs mit Photonentorpedos und Energieschilden bietet, wenn überhaupt, nur schwachen Schutz. Im Angesicht einer haarsträubenden Begegnung auf einem Eisplaneten und einer völlig neuen Gefahrenlage bleibt den Sternfahrer*innen nichts anderes übrig, als auf ihre uralten menschlichen Konditionierungen zu vertrauen. Die Uraufführung könnt Ihr am Donnerstag, 24. Februar ab 19:30 Uhr im D’Haus sehen. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

Mehr von THE DORF

Douglas Gordon „k.364“ im K20

Douglas Gordon "k.364" - in der Grabbe Halle des K20 der Kunstsammlung...
Weiterlesen