JANUAR #4 24 • WOCHENHIGHLIGHTS

Eine weitere Woche im Dorf steht an und wir haben gute News: Der graue und kalte Januar ist faaaaast geschafft! Wenn das kein Grund zum Feiern ist – zum Beispiel am Freitag mit Hiphop von Lightworks und veganen Burgern im Pure Note oder in der Schleuse Zwei zu Musik von Clifford, Vitaminka & Goeke, MarCello und Martin Simonis. Nicht entgehen lassen solltet Ihr Euch außerdem das am Samstag startende Abschlussprogramm der “Worldbuilding” Ausstellung in der Julia Stoschek Foundation. Einen Besuch wert sind die Flingeraner Galerien, die ebenfalls am Samstag gesammelt ihre Winterausstellungen eröffnen oder die Galerie Ruttkowski am Grabbeplatz, die ab Freitag die Ausstellung “Stellen” des Berliner Künstlers Daniel Weissbach zeigt. Lecker und vitaminreich wird’s beim Probiersamstag bei Lettinis, der ganz den gesunden Zitrusfrüchten gewidmet ist. Happy new week!

Freitag, 19. Januar 2024 

MUSIK • Elektrik Ladyland mit Serpentin + Paulinko und Xena @ Der Hof
Anna Pauline Kohn (Vocals) und Lisa-Marie Bruynen (Drums) sind PAULINKO und haben die Schnauze voll von Typen, die erzählen wollen, wie es geht. Serpentin ist eine wahre Ausnahmekünstlerin, die mit ihrem einzigartigen Indie-Elektro Sound Genregrenzen sprengt und sich wie ein Lauffeuer in der deutschen Newcomer*innen Szene verbreitet. Bei Xena mischen sich groovige Beats, Indiepop, RnB, Hip Hop und Alternative zu einem Sound, der musikalische Erinnerungen an Dominik Fike oder Steve Lacy weckt. Sehr lässig und unaufgeregt und immer eher Indie als Mainstream Pop. Am Freitag treten die Artists im Hof auf. Weiteres dazu hier…

•••

MUSIK • Hiphop und vegane Burger Live Special mit Lightworks @ Pure Note
Die Reihe „Hiphop und vegane Burger“ im Pure Note hält dieses Mal eine Live Session bereit. „Golden Era Classics“ werdet Ihr auf jeden Fall zu hören bekommen. Dieses Mal aber auch live gespielt. Entweder reserviert Ihr einen Tisch für das Menu aus Burger und Brownie oder Ihr kommt einfach so vorbei und lauscht den Klängen von Lightworks. Details erfahrt Ihr hier…

•••

KUNST • Talk zu BEYOND FAME mit Isis Maria Niedecken / Kunst und … Instagram / Wieviel Prominenz verträgt Kunst? @ NRW-Forum
Was heißt es, als Künstlerin Influencerin zu sein bzw. als Influencerin Kunst zu machen? Wie unterscheidet sich das von anderen Formen des Influencertums, was für ein Verständnis von Kunst liegt dem zugrunde? Instagram Scrollen statt Galeriebesuch? Darüber sprechen die Influencerinnen und Künstlerinnen Isis-Maria Niedecken und Svea Mausolf alias @sveamaus mit Annekathrin Kohout. Anschließend wird die Debatte zwischen Annekathrin Kohout, Wolfgang Ullrich und Kito Nedo weitergeführt, die sich der Frage widmen: Wieviel Prominenz verträgt die Kunst? Los geht’s um 18.15 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

KUNST • Finissage Gruppenausstellung “Vom Schutzraum zum Freiraum” @ Bilker Bunker
Die Gruppenausstellung “Vom Schutzraum zum Freiraum” mit Werken von Boris Becker, Mara Lilli Bohm, Florian Etti, Tristan Ulysses Hutgens, Moritz Karweick, Rosell Meseguer und Felix Schramm im »Bilker Bunker« findet Mitte Januar ihr Ende. Der Bilker Bunker lädt am Freitag, den 19. Januar, ab 17 Uhr zur Finissage ein und freut sich auf zahlreiche Besucher*innen, die ausstellenden Künstler*innen, Musik, guten Drinks, viele Gesprächen zwischen Kunst, Kultur und Beton und einem Ausklang in der »Schleuse Zwei«. DJ Clifford spielt ein Set mit Einflüssen aus New Wave, Synth-Pop, Italo Disco, Electro und Downtempo. Dazu gibt es Drinks an der Bar. Alle Infos hier…

•••

SPORT • DEG Heimspiel gegen Nürnberg Ice Tigers @ PSD BANK DOME
Am Freitag spielt die DEG gegen die Nürnberg Ice Tigers im PSD Bank Dome. Tickets bekommt Ihr hier…

•••

BÜHNE • Premiere “Amphitryon” @ D’Haus
Was im Gewand der antiken Verwechslungskomödie daherkommt, ist so viel mehr als ein sexuelles Verwirrspiel. Mit seinem tragikomischen Lustspiel stellt Heinrich von Kleist existenzielle Fragen, die ihn selbst zeitlebens umtrieben: Was macht uns zu denen, die wir sind? Wem können wir vertrauen, wenn nicht uns selbst? Und was ist, wenn dieses Grundvertrauen plötzlich infrage gestellt wird? Am Freitag ist die Premiere des Stücks. Weitere Infos und Tickets gibt’s hier…

•••

KUNST • Opening “Stellen” von Daniel Weissbach @ Ruttkowski
Der Berliner Künstler Daniel Weissbach erhält seine vierte – und erste posthume – Einzelausstellung Stellen bei Ruttkowski;68. Weissbach entwickelte multimediale Sprachen, Ausdrucksformen und Identitäten, die sich durch sein gesamtes Werk ziehen. Neben dieser Ausstellung, die in Düsseldorf, Paris und New York zu sehen sein wird, ist ein Buch mit bisher unveröffentlichten Einblicken in seine Gedankenwelt erschienen, das die Wirkung und den Wert seines künstlerischen Vermächtnisses weiterleben lässt. Die Eröffnung startet am Freitag um 18 Uhr. Weitere Infos hier…

•••

MUSIK • Christoph Spendel Group @ Jazz-Schmiede
Der Frankfurter Pianist Christoph Spendel wird mit seiner CSG sein neues Programm “Spirits From The South” vorstellen, die Band bleibt ihrem Motto treu: Contemporary Fusion – Music Between The Americas And Europe. Mit dem Frankfurter Saxofonisten Jan Beiling, Spendels langjährigem Weggefährten Claudio Zanghieri am Bass und dem neu hinzugekommenen Schlagzeuger Elias Bollinger entstand hierbei ein neues Dreamteam. Die Musik wird bestimmt von den unverkennbaren Kompositionen des Bandleaders und vom sowohl akustisch wie auch elektronisch ausgerichtet Sound der vier Musiker. Los geht’s um 20:30 Uhr. Karten gibt’s hier…

•••

TANZ • Geteilter Abend @ FFT
Die Performance von Verena Billinger und Sebastian Schulz behandelt das Teilen im doppelten Sinne des Wortes. Was verbindet, was trennt uns? Wie kann man sich anderen mitteilen, besonders auf der Bühne? Am Anfang des Abends steht Verena Billinger seit langer Zeit zum ersten Mal wieder auf der Bühne und geht der Frage nach, wie sich eine Biografie tanzen lässt. Geteilter Abend ist eine Spurensuche nach den Lücken in der Erzählung, den Rissen im eigenen Porträt und Brüchen in der Zugehörigkeit zu einer Gruppe oder Generation. Mehr dazu hier…

•••

MUSIK • Clifford @ Schleuse ZWEI – S2
Am Freitag, den 19. Januar, spielt Clifford die passende Musik für Barabende, mit Einflüssen aus New Wave, Synth-Pop, Italo Disco, Electro und Downtempo. Los geht es ab 19 Uhr. Weitere Infos gibt es hier…

•••

KUNST • Neujahrsausstellung „Im Jahr des Drachen“ @ Galerie Kellermann
In der Neujahrsausstellung widmet sich die Galerie uns dem chinesischen „Jahr des Drachen“. Allen voran werden erstmals der kunsthistorisch bedeutende rote Flugdrachen von Rupprecht Geiger zusammen mit einem wesentlich kleineren Drachen, den Günther Uecker kurz nach der Auflösung der ZERO-Gruppe geschaffen hatte, gezeigt. Denn auch wenn die ZERO-Gruppe bereits Geschichte war, der ZERO-Gedanke sollte fliegen! Zudem zeigen wir weitere Klassiker der Gegenwartskunst und der Moderne, mit Werken von Victor Vasarely, Adolf Luther, Otto Piene und vielen weiteren. Los geht’s um 18 Uhr, alle Infos hier… 

•••

MUSIK • DJ Night with klausinsehaus @ The Paris Club
Genießt eine der besten Aussichten über Düsseldorf im The Paris Club mit feinsten Tunes von DJ klausinsehaus. Alle Infos hier…

Samstag, 20. Januar 2024

BÜHNE • Ballett am Rhein tanzt „A Kiss to the World“ @ Deutsche Oper am Rhein
Im Opernhaus Düsseldorf feiert am Samstag, 20. Januar 2024, um 19.30 Uhr ein neues Ballett Premiere: Mit „A Kiss to the World“ stellt sich die international gefragte Choreographin Dominique Dumais, seit der Spielzeit 2018/19 Ballettdirektorin des Mainfrankenballett Würzburg, erstmals in Düsseldorf vor. Der Kuss als Versprechen, als Symbol, als Anfang oder auch als Ende, steht in ihrem Stück für Begegnungen, für den Wunsch nach Nähe und das Aufgeben von vermeintlicher Sicherheit. Mit ihrer den Körper erforschenden Bewegungssprache zeigt Dominique Dumais Individuen auf der Suche nach einer neuen Beziehung zur Natur, zu anderen Menschen, zu sich selbst. Alle Infos hier… 

•••

KUNST • Abschlusskonzert Worldbuilding Cory Arcangel & Screening mit Künstlergespräch @ JSF
Ab Samstag, den 20. Januar 2024 startet das Abschlussprogramm der Ausstellung “Worldbuilding” in der Julia Stoschek Foundation. Um 21:15 Uhr findet ein abschließendes Orgelkonzert mit Cory Arcangel und Hampus Lindwall in der St. Antonius Kirche am Barbarossaplatz statt. Weiteres zur Finissage der Ausstellung findet Ihr hier…

•••

FOOD • Probiersamstag Zitrusfrüchte @ Lettinis
Für Energie, Gute-Laune und gegen den Winterblues… Am Samstag, den 20. Januar 2024 findet im Lettinis ein Probiersamstag mit frischen Zitrusfrüchten aus Sizilien statt. Von 11 bis 15 Uhr könnt Ihr Zitronen, Orangen und Cedri in verschiedenen Varianten kosten – darunter Zitronen-Ingwer-Shots, Cedro-Carpaccio mit Parmigiano Reggiano und viele weitere Zitrus-Rezepte. Mehr dazu erfahrt Ihr hier…

•••

KONZERT • HIMITZU LIVE: Citybeats Finale @ Haus der Jugend
HIMITZU ist eine Dark Alternative Pop aus NRW veröffentlicht am 19. Januar 2024 ihre erste EP “Tears of Gold” und spielt dazu dieses Wochenende zwei Shows, darunter eine am Samstag beim Citybeats im Haus der Jugend. Anmelden könnt Ihr Euch hier…

•••

MUSIK • Folkwang Jazz Orchestra @ Jazz-Schmiede
Wie jedes Jahr im Januar bestreitet das Folkwang Jazz Orchestra sein mitreißendes Gastspiel in der Jazz-Schmiede. Die in einer klassischen Big Band-Besetzung aufspielende Formation besteht aus Studierenden der Folkwang Universität der Künste und spielt swingenden, kraftvollen und kontrastreichen Jazz von namhaften Komponisten und Arrangeuren der Big Band-Geschichte. Start ist um 20:30 Uhr. Details dazu hier…

•••

MUSIK • Vitaminka & Goeke @ Schleuse ZWEI – S2
Am Samstag, den 20. Januar, spielen Vitaminka & Goeke einen Mix aus Electronic, Leftfield, Minimal & New Wave in der Musikbar des Bilker Bunkers. Ab 19 Uhr. Infos gibt es hier…

•••

KUNST / MUSIK • JSC FOUNDATION presents: CORY ARCANGEL: CONCERT, SCREENING AND TALK @ St. Antonius Kirche Seit 2018 arbeiten Cory Arcangel und Hampus Lindwall gemeinsam an einer Reihe von Orgelkonzerten mit dem Ziel, neue Repertoires für das Instrument zu erarbeiten. Dazu wurden Menschen mit unterschiedlichen künstlerischen Hintergründen eingeladen, wie etwa bildende Künstler*innen, Sound-Artists oder Musiker*innen aus dem experimentellen Techno-Bereich. Im Rahmen des Konzertes werden Arcangel und Lindwall einige ihrer eigenen Orgelwerke vorstellen, die von der Metal- und Technokultur der 1990er- und frühen 2000er Jahre inspiriert sind. Vor und nach dem Konzert finden weitere musikalische Vorträge statt. Los geht es um 21.15 Uhr, alle Infos hier… 

•••

FILM • 17. Japanische Filmtage: WHERE I BELONG @ Filmmuseum
„Where I Belong“ basiert auf einem Roman der Bestseller-Krimiautorin NONAMI Asa: Der Dieb Izumi hilft auf der Flucht eines Tages einer verletzten alten Dame, Suma. Daraufhin nimmt ihn Suma bei sich auf und „adoptiert“ ihn wie ein Enkelkind. Kann Izumi, der von seinen Eltern verlassen wurde, in dem kleinen Dorf ein Zuhause finden oder wird ihn seine Vergangenheit einholen? Der Film läuft um 18:30 Uhr im Filmmuseum. Das komplette Programm der Japanischen Filmtage findet Ihr hier…

•••

KUNST • Eröffnung 99 drawings #1 @ boa-basedonart
Die Geschichte der Zeichnung ist vielfältig und spiegelt die kulturelle, technologische und künstlerische Entwicklung der Menschheit wider. Bis zum 15. Jahrhundert allgemein nur als Grundlage der Kunst verstanden erlangte die Zeichnung in den folgenden Jahrhunderten den Status des autonomen Kunstwerks und wird bis heute in auf vielfältige Weise von Künstler*innen verwendet. Obwohl die Zeichnung ein grundlegender Aspekt der Kunst, ein direkter Ausdruck der Vision einer Künstler*inn ist und als autonomes Kunstwerk anerkannt wird, ist das Medium immer noch unterrepräsentiert. Mit seiner Ausstellungsreihe „99 drawings“ möchte boa-basedonart seinen Fokus auf diese essenzielle Ausdrucksweise legen und zeigt ein breites Spektrum an Werken verschiedener Künstler*innen. Die Eröffnung findet von 16 bis 20 Uhr statt. Alle Infos hier… 

•••

KUNST • Eröffnung H. C. WESTERMANN See America First @ Linn Lühn
Im Rahmen der Flinger Galerienopenings zeigt Linn Lühn das Werk ,See America First‘ des einflussreichen amerikanischen Künstlers H.C. Westermann. H. C. Westermann, der in erster Linie als Bildhauer bekannt ist, hat in den letzten Jahren eine wachsende Fangemeinde erlangt. So hat sein Werk mehrere Generationen von Künstlern angesprochen, darunter Bruce Nauman, der ein vom Künstler inspiriertes Werk mit dem Titel Westermann’s Ear (1967; Sammlung Museum Ludwig, Köln) schuf. Die Eröffnung findet von 17 bis 20 Uhr statt. Alle Infos hier… 

Sonntag, 21. Januar 2024 

BÜHNE • TOHUWABOHU Premiere @ Theatermuseum
Wer kennt sie nicht: die Dinge oder Situationen, einfach Störfaktoren, in denen sich Ärger und Frust anstauen und schließlich das Fass zum Überlaufen bringen? Doch wie kann man mit einem Wutausbruch umgehen? Und wie lässt sich dieses Thema tänzerisch vermitteln? Das Team Küppers & Konsorten hat sich in TOHUWABOHU (tohu-„wüst und leer“ / wa- „und“ / bohu- „ungeordnet sein“ (hebräisch)) mit diesem komplexen Thema auseinandergesetzt. Zu sehen ist das Stück am Sonntag um 15 Uhr im Theatermuseum. Weiteres zum Stück findet Ihr hier…

•••

KUNST • Finissage Jörg Paul Janka – Die Vermessung des Unsichtbaren @ Martin M. Leyer-Pritzkow In dieser neuen Ausstellung von Jörg Paul Janka konfrontiert er uns mit Bildern von selbst konstruierten Ladenlokalen und inszeniert sie zu Räumen, die mystisch aufgeladen sind, weil sie mehrschichtige Bildebenen vermitteln, die wir teilweise nicht mehr visuell abgrenzen können. Gerade bei seinen 5-10 minütigen Filmen hebt sich die Statik eines Raumes auf, weil dieser  sich in seiner fortlaufenden Bildsequenz permanent wandelt und uns neue Kulissen suggeriert. Am Sonntag findet von 16 – 19 Uhr die Finissage der Ausstellung statt. Mehr dazu hier…

•••

FILM • 17. Japanische Filmtage: SURVIVAL FAMILY @ Filmmuseum
Die Suzukis sind eine gewöhnliche Familie in Tokyo. In dem vierköpfigen Haushalt ist jeder vor allem mit sich selbst und seinem Smart- phone beschäftigt. Bis eines Tages im ganzen Land der Strom weg ist – Gas, Wasser, Züge und Autos, alles steht still! Daraufhin beschließt die Familie, Tokyo zu verlassen. Nun müssen die Suzukis in der Wildnis über- leben… Der Film läuft um 21 Uhr im Filmmuseum. Das komplette Programm der Japanischen Filmtage findet Ihr hier…

Dienstag, 23. Januar 2024 

WORKSHOP • Schreibwerkstatt mit Thea Mantwill @ KIT
Am Dienstag und Mittwoch findet ein 2-tägiger Workshop mit der Düsseldorfer Künstlerin und Autorin Thea Mantwill im KIT statt. Die Schreibwerkstatt geht jeweils von 18 bis 21 Uhr. Anmelden könnt Ihr Euch unter bildung@kunst-im-tunnel.de. Weiteres hier…

•••

KUNST • Eröffnung ELISABETH BROCKMANN | BAR JEDER SCHÖNHEIT @  Lido im Malkasten (Bar)
Der Künstlerverein Malkasten lädt ein zur Eröffnung der Ausstellung „B. Leuchtkästen für die Malkasten-Bar“ von Elisabeth Brockmann am Dienstag, 23. Januar 2024, um 19 Uhr.  Elisabeth Brockmann wird die Malkasten-Bar in ein neues Licht rücken und für eine besondere Inszenierung sorgen, wenn sie ihre Leuchtkästen ausstellt. Hier spielt sie mit Licht und Transparenz, mit Wasserspiegelungen, Wolkenformationen und Blicken in den Himmel, bei denen jedoch oftmals Motive kombiniert werden, die rätselhaft wirken. So changieren ihre Arbeiten zwischen sublimer Schönheit und irritierendem Schauder. Alle Infos hier… 

Mittwoch, 24. Januar 2024 

GESELLSCHAFT • Let’s Talk About…Art! @ Kunsthalle
Die Volontär*innen von Kunsthalle und KIT laden am Mittwoch, den 24. Januar 2024 zu einer gemeinsamen dialogischen Führung für junge Erwachsene ein. Zusammen könnt Ihr die Ausstellung Karl Schmidt-Rottluff Stipendium besuchen. Im Anschluss habt Ihr die Gelegenheit, zusammen etwas zu trinken und Eure Eindrücke untereinander zu besprechen. Die Infos findet Ihr auch hier…

•••

MUSIK • Jazz & Bubbles feat. Jeff Cascaro @ Frank’s Club
Am Mittwoch tritt der Sänger und Trompeter Jeff Cascaro im Frank’s Club auf. Seit knapp zwei Jahrzehnten begeistert er mit handgemachter Musik im Schnittfeld von Jazz, Soul und Blues. Die Qualität seiner Musikdarbietungen hat ihn auf nahezu alle großen Festivals, aber auch in die kleinen Clubs getragen. Der Jazzsänger hat in den letzten Jahren wie kein Zweiter den Soul-Jazz in Deutschland populär gemacht. Nun wendet er sich mit gleicher Leidenschaft dem klassischen Jazz zu, bleibt aber in der Auswahl der Songs und Balladen einer bluesigen Grundfärbung treu. Er versteht es gekonnt, die Lässigkeit des Swing mit der rauen Erdigkeit des Blues zu vereinen. Details und Tickets findet Ihr hier…

•••

MUSIK • MarCello @ Schleuse ZWEI – S2
Am Mittwoch, den 24. Januar, übernimmt MarCello die Plattenteller in der Musikbar im Bilker Bunker. Gespielt werden obscure library killers. Los geht es ab 19 Uhr. Alles Infos hier…

•••

FILM • 17. Japanische Filmtage: RAN @ Filmmuseum
Der gefürchtete Fürst Hidetora, der inzwischen in die Jahre gekommen ist, möchte die Regentschaft abgeben und verteilt seine Güter unter seinen drei Söhnen. Doch der älteste Sohn versucht, seine Brüder um ihr Erbe zu bringen und es entbrennt ein erbitterter Krieg unter Hidetoras machtgierigen Sprösslingen… Der Film läuft um 20 Uhr im Filmmuseum. Das komplette Programm der Japanischen Filmtage findet Ihr hier…

•••

KUNST • Podiumsgespräch: Erfundene Ekstasen @ KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION
Die textilen Bildcollagen von Margret Eicher und Lena Schramms malerische Darstellungen von Ecstasy-Pillen machen auf unterschiedliche Weise deutlich, wie vorgefundenes Bildmaterial in neue Kontexte gestellt wird und dadurch anders beleuchtet werden kann. Margret Eicher überschreibe die kanonischen Narrative der Kulturgeschichte der Macht, sagt Sebastian Baden, der sich in seinen intensiven Forschungen zu Darstellungen von Krieg und Terrorismus in der Kunst auch mit Margret Eichers Werk beschäftigt hat. Lena Schramm hingegen deckt eine verborgene Geschichte der letzten 30 Jahre auf, die sich hinter den vielfältigen Erscheinungsformen einer Partydroge verbirgt. Margret Eicher und Lena Schramm im Gespräch mit Dr. Sebastian Baden, Direktor Schirn Kunsthalle Frankfurt, Moderation: Ludwig Seyfarth. Los geht’s um 19 Uhr, alle Infos hier… 

•••

BÜHNE • „Faust – ein Traum“ Ein Marionettenspiel von Susanne Kröber @ Düsseldorfer Marionetten-TheaterVom 24. Januar bis 02. März 2024 steht im Marionettenspiel „Faust – ein Traum“ von Susanne Kröber, die aktuelle und viel diskutierte Frage nach der moralischen Verantwortung unbegrenzter Forschung im Mittelpunkt. In dieser freien Puppenspielbearbeitung des alten Faust-Themas bildet die Gewissensentscheidung Fausts als moderner Wissenschaftler den Rahmen für einen äußerst phantastischen Traum: Vor der nächtlichen Kirchenruine halten böse Geister ihre Versammlung ab und der Satan beauftragt seinen Diener Mephisto, die Seele des Forschers Faust zu gewinnen. Also versucht Mephisto, Faust mittels Völlerei, Eitelkeit und Unzucht zur Unterzeichnung des Vertrages zu locken. Alle Termine und Tickets hier…

Donnerstag, 25. Januar 2024 

SPORT • DEG-Heimspiel gegen Straubing Tigers @ PSD BANK DOME
Am Donnerstag, den 25. Januar 2024 spielt die DEG im PSD Bank Dome um 19:30 Uhr gegen die Straubing Tigers. Karten bekommt Ihr hier…

•••

FILM • Eat Drink Man Woman @ Filmwerkstatt
Ein verwitweter Meisterkoch will seinen drei Töchtern ein gutes Zuhause bieten, hat sich aber innerlich zurückgezogen, sodass auch das allsonntägliche Mittagessen zum eher stummen Ritual geworden ist. Zudem leidet er darunter, dass er ihnen eine Entscheidung mitteilen will, die sie in Verwirrung und Enttäuschung stürzen wird. Feinsinnig und mit großer Zuneigung zu den Figuren umschreibt der Film menschliche Gefühle, die aus der Balance geraten sind und die Verständigung zwischen den Generationen erschweren. Den Trailer findet Ihr hier…

•••

KUNST • Langer Abend @ Kunsthalle
Die Stadtwerke Düsseldorf laden bei freiem Eintritt von 18 bis 20 Uhr in die aktuelle Schau in der Kunsthalle ein. Beim Art Talk seid Ihr dazu eingeladen, mit Gleichgesinnten über die aktuelle Ausstellung ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen oder Euch auszutauschen. Mehr dazu hier…

•••

GESELLSCHAFT • K21 Encounters X ArtJunk Januar @ K21
Am 25. Januar 2024 sprechen die in Düsseldorf lebenden Künstler Nicholas Grafia und Murat Önen im K21 über das Potenzial der zeitgenössischen figurativen Malerei. Grafia und Önen erschließen mit unterschiedlichen künstlerischen Ansätzen persönliche und kollektive Erlebnisse. Die Malerei dient ihnen als Vehikel, um ausdifferenzierte und vielschichtige Subjektivierungsprozesse anzustoßen. Im Gespräch werden die Künstler über etablierte Sehgewohnheiten, überlieferte Denkmuster und Sichtbarkeitsräume diskutieren. Mehr dazu hier…

•••

MUSIK • Martin Simonis @ Schleuse ZWEI – S2
Am Donnerstag, den 25. Januar, spielt Martin Simonis einen Mix aus Ambient, Balearic und Cosmic in der Musikbar des Bilker Bunkers. Ab 19 Uhr. Infos gibt es hier…

•••

KUNST • Eröffnung BOGNA BURSKA: DIVISION @ Polnische Institut Düsseldorf
Das Polnische Institut Düsseldorf und die Galerie Trafostacja Sztuki in Stettin laden zur Eröffnung der Ausstellung von BOGNA BURSKA – DIVISION – am 25. Januar um 19 Uhr in die Galerie des Polnischen Institut Düsseldorf herzlich ein. Die Künstlerin ist bei der Vernissage anwesend. Bogna Burskas Kunst wird als Zusammenführung von kritischer Kunst und ästhetischer Reflexion beschrieben. Die Ausstellung zeigt Arbeiten der Künstlerin aus den letzten Jahren, die ihr Schaffen auf unterschiedlichen Gebieten von – wie in den jüngsten Werken – der abstrakten Malerei bis hin zu Film, Drama und Theater präsentieren. Los gehts um 19 Uhr, alle Infos hier… 

•••

LITERATUR • „Sound of NRW“ – Buchpräsentation mit Michael Custodis und Niklas Schwartz @ Haus der Geschichte Musikwissenschaftler Michael Custodis und Illustrator Niklas Schwartz sprechen mit der Literaturwissenschaftlerin Anna Seidel über ihr neues Buch „Wie klingt Schwarz-Rot-Gold?“. Dabei werfen sie einen unkonventionellen Einblick in 80 Jahre deutsch-deutsche-Musikgeschichte und sprechen auch darüber, wie NRW klingt. Los geht’s ab 18.15 Uhr, alle Infos hier…

(c) THE DORF, 2024
Fotos: Siehe Bildbeschreibungen

Mehr von THE DORF

KomKuK-Fenster No 4 – Sofia Beilharz, Maren Düsel, Anna Huberman und Laura Christmann

Runde vier! Im Loretto 9 sind die nächsten Teilnehmerinnen des "KomKuK-Fensters 2020"...
Weiterlesen