Musik

Fredi Erdmann & Die Soundgärtner

Noch ein Geheimtipp, bald die neue Lieblingsband deines Deutschlehrers: Fredi Erdmann & Die Soundgärtner überzeugen mit poetischem Pop, der keine Angst vor Krach hat. Seit der Gründung vor knapp eineinhalb Jahren hat die Düsseldorfer Band bereits einige Erfolge zu verzeichnen. Wir haben den Nachwuchstalenten ein paar Fragen gestellt. 

Aylin Celik

Wer schon mal im zakk auf einem Poetry Slam war, dem kommt ihr Gesicht sicher bekannt vor: Aylin Celik ist Slam-Poetin aus Düsseldorf – und das schon ziemlich lang und vor allem ziemlich erfolgreich: Sie stand schon zweimal im Halbfinale der deutschsprachigen U20-Slam-Poetry-Meisterschaften und ist viel auf den deutschsprachigen Slam-Bühnen unterwegs. Ihre Texte sind gesellschaftskritisch, ironisch und gefühlvoll. Es geht um aktuelle politische Themen und Krisen: Rassismus und Sexismus – Diskriminierung an sich. 

Musikalischer Weihnachtsmarkt

Trotz Lockdown erklingt im Dezember Musik aus der Tonhalle: In der Woche vor Weihnachten kann man fast wie bei einem „echten“ Weihnachtsmarkt einen virtuellen Bummel durch das Konzerthaus machen, nur dass es an den einzelnen Ständen nicht Glühwein, gebrannte Mandeln oder Kunsthandwerk gibt, sondern Musik made in Düsseldorf! 

BESUCH VON… MARIAMA

Am 2. Dezember 2020 hätte die Sängerin Mariama im Rahmen der Fem_Pop Konzertreihe eigentlich endlich mal wieder Musik auf die Bühne des zakk gebracht. Aber leider kommt es wie es kommen musste: Auch dieses Konzert kann nicht stattfinden. In einem Zoom-Meeting von Düsseldorf nach Berlin, wo Mariama es sich bald auf einem Hausboot gemütlich macht, um an neuen Songs zu arbeiten, sprachen wir mit ihr über ihre bisherigen Erfahrungen im Musikbusiness, gesellschaftliche Entwicklungen und natürlich die Coronakrise.

Fil der Protagonist – der Soundtrack zum Wahnsinn

In Zeiten, in denen Abstand, Einsamkeit und Monotonie unseren Alltag bestimmen, verwandeln sich simpel scheinende Maßnahmen schnell zu belastenden Herausforderungen. Die Düsseldorfer Band “Fil der Protagonist” schafft es, diese seltsamen Gefühlswelten zu vertonen und liefert uns Klänge am Rande des Wahnsinns. Mit ihrer neuen Single “Schmerztöter” thematisiert die Band mentale Abgründe und das Monster in sich selbst. 

SMALL-TALK, TERMINE & SONST SO

Mittlerweile kann man es nicht mehr leugnen: das Virus war nie weg, trifft uns jedoch gerade noch härter als vorher. Das macht sich natürlich auch in unserer der Freizeitgestaltung schmerzlich bemerkbar. Nichtsdestrotrotz wollen wir Euch wie immer die coolsten Events der Woche nahebringen. Dabei ist klar: Hygienemaßnahmen und Sicherheitskonzepte haben dabei höchste Priorität. Passend zur aktuellen Situation öffnet die Ausstellung “Empört Euch” im Kunstpalast und zeigt verschiedene Positionen, die sich mit Wut und Rebellion befassen. Freuen könnt Ihr Euch außerdem auf den Düsseldorfer Künstler Ben J. Riepe mit seiner Performance “Geschöpfe”, die verschiedene Kunstformen verbindet, um uns die Natur des Menschen zwischen fragiler Kreatürlichkeit und eigener schöpferischer Wirkmacht choreografisch näherzubringen. Für den perfekten Sonntag begebt Ihr Euch zum letzten Mädelsflohmarkt des Jahres, shoppt und genießt, was das Zeug hält.
Trotz der belastenden Situation wünschen wir Euch ein schönes Wochenende!

Bloodflowers “Purple”

Wer sich in der Düsseldorfer Social Media Bubble bewegt, der ist ihnen sicher schon einige Male digital begegnet – jetzt gibt es sie endlich auch wirklich – zum Ansehen und Anhören: die Bloodflowers.

MUSIKZIMMER // DOPPEL-VINYL-RELEASE-KONZERT

Während Corona uns weiterhin daran hindert, Kunst und Kultur in seiner Ganzheit zu genießen und die gesamte Branche um ihre Existenz kämpft, bringt das WELTKUNSTZIMMER diesen Samstag mit einem Open-Air-Konzert etwas Licht ins Dunkel. Im Rahmen der Konzertserie MUSIKZIMMER stellt das Kunstzentrum sein jüngstes Projekt vor: eine Vinyl-Compilation mit Songs von Musiker*innen, die das MUSIKZIMMER über die Jahre begleitet haben. Die Release-Party findet am Samstag, den 12. September pünktlich zur Veröffentlichung dieses Düsseldorfer Herzensprojekts in der überdachten Glashalle des WELTKUNSTZIMMERS statt.

Small-Talk, Termine & Sonst So

Dieses Wochenende beginnt die DC Open und beschert uns drei Tage voller außergewöhnlicher Ausstellungen und Performances. Mit der zweiten Runde unserer Veranstaltungsreihe “Three Places” wird der Samstagabend zu einem facettenreichen Event der Unterhaltung. Und am Mittwoch der darauffolgenden Woche beginnt mit dem düsseldorf festival! endlich wieder drei Wochen voller stilübergreifender Performing Arts. Auf ein schönes Wochenende!

Candomblé

Candomblé ist vieles: Ein elektronisches Musikkollektiv, bestehend aus sechs talentierten Mittzwanzigern, die durch unterschiedliche Herkünfte und Einflüsse eine spannende Symbiose eingehen. Der Name Candomblé gehört eigentlich zu einem brasilianischen religiösen Kult, dessen Merkmale sich metaphorisch besonders schön auf die Wirkung von Musik übertragen lassen: Es ergreifen nicht wie im Glauben der Kultanhänger die Götter Besitz über den Menschen, sondern die Musik übernimmt diesen Part, sie lässt die Hörer auf magische Weise wild tanzen und sich selbst vergessen. Das Label – bestehend aus Arisona (Kashiel aka. Aresona), Jannes (Jay Hoenes aka. Coco Drummel), Aki (AKI AKI aka. 4Boom), Philipp (Insecurity), Gregor (Rasputin) und Timo (DJ Ungel) – hat über die letzten drei Jahre Platten veröffentlicht, wenn auch nur sehr ausgewählt, manchmal nicht mehr als eine pro Jahr. Die allerneuste Platte ist im Juli 2019 erschienen und ist eine Solo-Release von Chefkoch AKI AKI mit den Namen “Dishjockey”. Candomblé ist vieles und bedient erfrischend die Schnittstelle zwischen lokalem Musikerbe und neuen Impulsen, regionaler und internationaler Szene. Im Interview erklärt uns das Kollektiv, warum ein überschaubares Dorf wie Düsseldorf die Produktivität steigern kann und liefert Ideen, wie man die Stadt noch lebenswerter macht.