Happiness is a state of mind @ Kunsthalle Düsseldorf

Foto: Schattanik_Szczesny_Wolkenbild

Was macht uns glücklich? Was bedeutet es überhaupt, glücklich zu sein? Und wie wichtig ist es, etwas zu finden, dass uns dauerhaft glücklich machen kann? Diesen Fragen geht die Ausstellung Happiness Is a State of Mind vom 26. März bis zum 22. Mai 2022 in der Kunsthalle Düsseldorf nach.

Das Wort Glück beschreibt im Deutschen einerseits das Zufallsglück (Englisch: luck) und andererseits das Lebensglück (Englisch: happiness). Während Zufallsglück kurzlebig und kaum beeinflussbar ist, ist Lebensglück ein Gemütszustand, der langfristig zufrieden macht.

Der Winter 2021/22 war geprägt von einer vierten Corona-Welle: drohende Lockdowns, eine neue Virusvariante, Diskussionen über Impfpflicht und die große Verwunderung darüber, wie uns das alles schon das zweite und mittlerweile dritte Jahr in Folge passieren konnte. Gleichzeitig macht sich Ermüdung und Kapitulation breit. Auch das triste und nasskalte Grau der kurzen Herbst- und Wintertage half nicht über eine gewisse Lethargie hinweg.

Aus dieser ursprünglichen Situation heraus entstand die Idee der Ausstellung “Happiness Is a State of Mind”, die Farbe, Freude und das Glück thematisiert und den Besucher*innen für einen kleinen Moment ein Lächeln ins Gesicht zaubern soll. Zu sehen sind Werke von Laura Aberham, Jan Albers, Vivian Greven, Erika Hock, Dietmar Lutz, André Niebur, Martin Pfeifle, Chris Reinecke, Hedda Schattanik & Roman Szczesny, Christoph Schellberg, Jörn Stoya, Tatjana Valsang. Mithilfe ihrer Gemälde, Skulpturen und Installationen zeigen sie, dass Kunst nicht nur tief bewegen, sondern auch glücklich machen kann. Sie schenken dem Betrachter einen Moment der Freude und evozieren sonnige Gedanken.

In den Werken von dreizehn mit Düsseldorf verbundenen Künstler*innen wird in verschiedenen Medien – Malerei, Skulptur, Installation – auf sehr ästhetische Weise mit der Freude an Form und Farbe umgegangen. Der Reiz des Schönen und das Austarieren des Ästhetischen, das Vergnügen und der Spaß der Künstler*innen an ihrer Arbeit werden unmittelbar erfahrbar und übertragen sich im Ausstellungsraum atmosphärisch positiv auf die Betrachtenden.

Nun sind es nicht mehr nur Lockdowns und schlechtes Wetter, jetzt herrscht Krieg in Europa. Eine Ausstellung über Glücksmomente & Happiness in diesen Zeiten? Die Kurator*innen Gregor Jansen, Jörg Schlürscheid und Alicia Holthausen sowie die teilnehmenden Künstler*innen haben sich ebenfalls diese Frage gestellt und lassen verlauten: „In diesen Zeiten ist es nicht einfach eine Ausstellung zum Thema „Freude und Kunst“ zu eröffnen, ohne sich zu fragen, wie wir angesichts des schrecklichen und unfassbaren Kriegsausbruchs in der Ukraine damit umgehen können. Wir wünschen uns und allen, dass wir trotzdem etwas Hoffnung und viel positive Energie mit unserer Ausstellung bieten können und hoffen, dass wir über die Kunst einen Ort für Austausch und Kommunikation sein und bleiben können. Freude ist das Gegenmittel zum Hass, Liebe die wichtigste Energie, die wir Menschen haben.“

Die Künstler*innen und Kurator*innen der Ausstellung denken, dass die aktuelle Notlage in der Ukraine eine Beibehaltung des Titels in seiner ursprünglichen Form missverständlich macht und haben sich deshalb am 8. März 2022 für eine sichtbare Streichung Happiness Is a State of Mind entschieden. Man kann nur hoffen, dass die Ausstellung für einen kurzen Moment unsere Sorgen in Luft auflösen und Happiness zum State of Mind wird.

Happiness Is a State of Mind
26.03. – 22.05.2022

Laura Aberham, Jan Albers, Vivian Greven, Erika Hock, Dietmar Lutz, André Niebur, Martin Pfeifle, Chris Reinecke, Hedda Schattanik & Roman Szczesny, Christoph Schellberg, Jörn Stoya, Tatjana Valsang

Eröffnung: 25. März, 15-21 Uhr

Kunsthalle Düsseldorf
Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf
Alle weiteren Infos hier…

(c) THE DORF, 2022
Text: PR, THE DORF
Fotos: Siehe Bildunterschriften

Mehr von THE DORF

SMALL-TALK, TERMINE & SONST SO

Laahanges Wochenende Ihr Lieben! Wir machen Freudensprünge und genießen vier freie Tage....
Weiterlesen