Hip Hop

4. Düsseldorfer Büdchentag

„Nä, wat hann mer dodrop jewahdt… et wohd och Ziet, da mer dem Büdche widder mol ne Dach wedme donn!“ Da kann sich THE DORF nur den Worten der Initiative Düsseldorfer Büdchentag anschließen, auch hier freut man sich schon sehr auf den vierten Düsseldorfer Büdchentag. Am Samstag, den 24. August 2019 zelebrieren mehr als 20 der kleinen Geschäfte ihren besonderen Tag. Um und in den Büdchen findet ein vielfältiges Programm von Bingo bis Party statt. Los geht’s ab 14 Uhr.

We love the Beat

Auch im August steht das Tanzbein nicht still. Am 10. August 2019 präsentiert „We love the Beat“ funky Oldschool-Grooves und Beats. Ab 14 Uhr geht’s im Hinterhof des NILSSON in Unterbilk los – mit köstlichem BBQ vom NOA-Team.

beatcon

Am 14. und 15. Juni 2019 ballert der Beat in Düsseldorf Bilk. An beiden Tagen dreht sich bei der „beatcon“ alles um die Themen Beat Production, Vocal-Recording und wie man auf allen Ebenen ein guter Producer wird. Zwei Tage volles Programm nur für Beat-Maker_innen und Rapper_innen. Etwas Vergleichbares gab es im Hiphop vorher noch nicht. Dazu gibt es an beiden Abenden was auf die Ohren: Am Freitag steht Tua auf der Stage. Los geht’s am 14. Juni schon um 13 Uhr mit Timo Krämer und seiner „Masterclass: Beat Production“.

Ein Tag mit Elvir Omerbegovic

Er führt das erfolgreichste deutsche Hiphop-Label der letzten 10 Jahre „Selfmade Records“, bei dem Rapper wie Kollegah, Genetikk, Casper oder die 257ers unter Vertrag sind oder waren. Mit dem neuen Label „Division“ ist er für den Erfolg von RIN verantwortlich, der für eine neue Generation deutschsprachiger Hiphopper steht. Er trägt den Titel ‚President of Rap‘ bei Universal Music Germany –  privat sammelt er Sneaker und Jogginghosen. Was treibt einen wie Elvir Omerbegovic an? THE DORF traf den 37-jährigen in seinem Büro in Düsseldorf, um es herauszufinden.

RuhrpottAG

Die RuhrpottAG bestreitet am 15. Dezember mit „Unter Tage“ das Abschlusskonzert des Lieblingsplatte Festivals, was innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war. Wir trafen Karsten Stieneke aka Aphroe zum Gespräch.

A day with Elvir Omerbegovic

He runs ‘Selfmade Records’, the most successful German hip hop label of the last ten years where rappers like Genetikk, Casper or the 257ers are or were under contract.  With his new label ‘Division’, he is responsible for RIN who represents a new generation of German hip hop artists. He is also the ‘President of Rap’ at Universal Music Germany, his fashion label ‘Pusher Apparel’ is selling like hotcakes and he has a private collection of sneakers and sweatpants. What drives somebody like Elvir Omerbegovic? THE DORF met the 37 year old at his office in Düsseldorf.

SUFF DADDY

Zwischen Sonnenallee und Tempelhofer Feld – Neukölln ist die Wahlheimat von Suff Daddy. Gemeinsam mit seiner Frau und dem Hund hat er sich hier eingerichtet, genießt die Freiheit und die Möglichkeiten. Ursprünglich kommt der Beatproduzent aus Düsseldorf. Dort ist er Hip Hop das erste Mal begegnet, hat einen großen Teil seiner Jugend im Unique Club verbracht.

Afew Store

Das Düsseldorfer Japan Viertel hat so einiges zu bieten: Sushi, Sake… Sneaker! Seit 2008 rundet der afew Store an der Oststraße 36 den sonst so fernöstlich geprägten Stadtteil auf erfrischende Art und Weise ab. Zum Repertoire des Concept Stores gehören Schuhe von adidas, Nike, Asics, Reebok, Puma & Co. – oft seltene Stücke, die nur in limitierter Auflage oder ausschließlich bei afew erhältlich sind.

Interview mit Ivan Beslic auf THE DORF

Ivan Beslic

„Was geht, mein Name ist Ivan“. Wenn jemand so unverblümt und direkt ins Interview startet, ist eines gewiss: Dieser Ausflug ins Leben des gebürtigen Kroaten wird bunt. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn Ivan Beslic ist Künstler.