EIN TAG MIT STEFANIA LETTINI

Das „Lettinis“ in der Jahnstraße 36 ist nichts weniger als eine Liebeserklärung an Italien. Die charmante Halbitalienerin Stefania Lettini schafft hier mit ihrem Team seit 2005 eine Hommage an das Dolce Vita und den Genuss. Seit Herbst 2023 kann man sich das süße Leben mit ihrem ersten eigenen Kochbuch „Amore per Gusto“ auch nach Hause holen.

>>Please scroll down for English version!<<

Selbst ist Stefania in Rom geboren. Ihr Vater stammt aus Apulien, ihre Mutter aus Deutschland. Kennen- und liebengelernt haben sich ihre Eltern in Rom, wo ihr Vater als Polizist und ihre Mutter als Dolmetscherin gearbeitet haben. Als Stefania sieben Jahren alt war, kam die Familie nach Düsseldorf. Seit je her schlagen in ihrer Brust zwei Herzen gleichermaßen: das italienische – für Apulien – und das deutsche – für Düsseldorf. 

Ihr unternehmerischer Antrieb war schon in jungen Jahren vorhanden – mit 14 Jahren verkaufte sie bereits Brötchen an ihre Nachbarschaft. Mit 16 ist sie in einem Austauschprogramm für ein Jahr nach Oklahoma gegangen. Eigentlich sollte sie dabei alle drei Monate die Familie wechseln, aufgrund mangelnder Möglichkeiten ist sie jedoch das ganze Jahr über nur bei einer Familie geblieben. Diese, so Stefania, habe ihren Unternehmergeist weiter geschärft. Auf Wunsch ihrer Eltern kam sie nach dem einen Jahr nach Düsseldorf zurück, machte ihr Abitur und studierte BWL. 

Bereits zu diesem Zeitpunkt fehlte ihr hier aber schon die Wärme im doppelten Sinn – die wettertechnische und die zwischenmenschliche. Die Sommer verbrachte sie bei der Familie in Apulien. Die Wärme, die sie dort aufgesogen hatte, wollte sie in Düsseldorf unter einem Dach in einer Art „Italienzentrum“ vereinen: Sprache, Kultur, Reisen, bestes Essen und Trinken…

Mit etwas Glück fand sie dann online die jetzigen „Lettinis“-Räumlichkeiten, damals eine bereits seit einiger Zeit leerstehende und heruntergekommene alte Druckerei. Besichtigt, verliebt und mit der Unterstützung von Familie und Freunden wurde das Bella Vita hier zum Leben erweckt. Kochbücher findet man überall im Laden verteilt, auch Stefanias altes Kinderklavier hat hier seinen Platz gefunden. Zwischen der farbenfrohen Einrichtung, dem großen Feigenbaum und den Olivenbäumen vor dem Laden kommt man dem Gefühl des letzten Italien-Urlaubes schon sehr nah. Alles ist zugänglich, vermittelt ein Gefühl von zu Hause. 

Trotz der etwas abgelegenen Lage ist sie schon damals sicher gewesen, dass ihre Vision zum Erfolg führen wird und das Prinzip der Weiterempfehlung hat sie dabei nicht enttäuscht. Nicht umsonst schwärmt sie von ihren Kunden und dem Austausch mit ihnen, zum Beispiel bei den einmal im Monat stattfindenden „Probier-Samstagen“. Und auch darüber hinaus – das „Lettinis“ soll ein Ort sein, an dem Kunden den physischen als auch den zwischenmenschlichen Aspekt des Genusses ausleben können. Unabhängig von Veranstaltungen wird diese Plattform offen für alle ganz nach dem Motto „bring your own sunshine“ geboten. 

Angefangen hat alles zunächst mit kleinen Genuss-Reisen in Form von Weinproben, bei denen Kunden und Gäste viel über die Produkte erfahren haben. Besonders wichtig ist Stefania dabei, dass sie ihr richtig gut schmecken und im besten Fall noch von Hand hergestellt werden und eine eigene Geschichte mitbringen. Ein Produkt sollte mehr als nur funktional sein, es sollte vom ersten Blick an begeistern und eine nachhaltige Zufriedenheit nach dem Verzehr erzeugen – es sollte einfach allumfassend glücklich machen. 

Besonders stolz ist sie dabei auf ihre Tomaten, die bereits als Produkt des Jahres 2018 ausgezeichnet wurden. Zusammen mit ihren Produzenten hat sie auf Basis von Kundenanregungen aus diesen schon diverse Varianten weiterentwickelt. Auch ihre persönlichen Vorlieben nutzt sie, um einzigartige Produkte zu kreieren. So zum Beispiel eine Karamell-Schokolade mit Mandeln, Filippo Cea, aus Apulien und Maldon-Salzflocken. Ihre „Cioccolato al Caramel, Mandorle e Fiocchi di Sale“ zaubert ein Lächeln ins Gesicht. 

So glücklich Stefania bereits mit den Produkten war, so wurde die Verpackung ihnen aber noch nicht gerecht. Daraufhin gründete sie ganz pragmatisch ihre eigene Marke. Die Herstellung der Produkte übernehmen weiterhin spezielle Produzenten, die sogenannten „Genuss-Helden“, denen sie ganz transparent Raum auf allen Kommunikationskanälen gibt. Die fertigen Produkte, die ausschließlich aus Italien importiert werden, vermarktet sie dann unter ihrer Marke „Lettinis“ auch an andere fein explizit ausgewählte Feinkostläden in Deutschland. 

Dass die Genussliebhaberin eine Leidenschaft für exzellente Produkte und gutes Essen besitzt, ist auch dem ZDF nicht entgangen und so begeistert sie bereits seit einigen Jahren die Zuschauer mit ihrer authentischen Kochphilosophie, ihrer Expertise für italienische Feinkost und ihren einfach guten Rezepten. Dazu zählt auch ihr „Ragù alla Bolognese“, welches sie immer mit Milch zubereitet. Zu gleichen Teilen Tomaten und Milch zugeben und dann mindestens vier Stunden köcheln lassen, verrät sie. 

So einfach kann gut sein und die Freude an echtem Genuss vermitteln. Das motivierte auch ihren jetzigen Verleger unverzüglich zum Telefon zu greifen und Stefania das Angebot für ein Kochbuch zu unterbreiten. Gut 18 Monate später wurde jedes Rezept im Buch mit viel Liebe gekocht, verkostet und selbst fotografiert – „Amore per Gusto“ ist einfach 100% Stefania Lettini und soll „100% gelebtes Genuss-Wissen“ sein. 

Dass sich Genuss nicht nur auf den Tellern wiederfinden kann und soll, wird schnell klar, wenn man sich die Produkte in ihrem Laden etwas genauer anschaut. Hält man eines von Stefanias Lieblingsprodukten  – Spaccatelle – in der Hand, sieht man einen QR-Code, den man unbedingt scannen sollte. Das Ergebnis ist eine Google Map aus der Herkunftsregion des Produkts mit vielen Geheimtipps wie Restaurants, Weingütern, Unterkünften und außergewöhnlichen Landschaftsabschnitten. Unvergessliche Aufenthalte sind somit garantiert. 

Da der nächste Urlaub jedoch nicht immer direkt vor der Tür steht, werden die QR-Codes auch im Kochbuch platziert, welches sich mit den verschiedenen Regionen Italiens auseinandersetzt. Neben einer leckeren Rezeptsammlung ist es gleichzeitig ein Reiseführer, der sich stetig weiterentwickelt und interessante Hintergrundgeschichten über die Produzenten erzählt und die Wertschätzung für das Handwerk in vollem Maß zelebriert. 

Auch kleine Tipps und Tricks dürfen nicht fehlen. Besonders sticht dabei der „Nudelwasser-Trick“ hervor. Dabei werden gegen Ende der Pasta-Garzeit ein paar Kellen des Wassers abgeschöpft und der Soße zugefügt. Die freigesetzte Stärke im Nudelwasser perfektioniert einfach die Pasta-Soße. Für einen krönenden Abschluss für so gut wie jedes Gericht empfiehlt Stefania „un Filo d’Olio“ – einen „Bindfaden“ Olivenöl.

Das gilt auch für ihr absolutes Lieblingsgericht: „Pasta al Pomodoro“ mit einer Tomatensoße, bei der die Tomaten noch richtig nach Tomaten schmecken. „Dafür lasse ich alles stehen“, erzählt sie mit einem Lächeln. Es erinnert sie an ihre Oma, die immer handgemachte Orecchiette mit Tomaten, gutem Olivenöl und Basilikum für die ganze Familie zubereitet hat, schönes Wetter und Tomatenfelder soweit das Auge blicken kann…

Bis die nächste Reise in ein kleines Haus in Apulien am Meer jedoch ansteht, lässt sich die Zeit mit den fantastischen Produkten und den authentisch einfachen Rezepten von Stefania auch hier versüßen. „Amore per Gusto“ kann aus einem Moment der Erinnerung einen Moment voller Genuss und Liebe schaffen. In diesem Sinne: Ciao e a presto al „Lettinis“!

„Amore per Gusto“ erscheint im Heel Verlag, kostet 35€ und ist hier online und im Buchhandel erhältlich. 

English version:

Lettinis at Jahnstraße 36 is nothing less than a declaration of love for Italy. Since 2005, the charming half-Italian Stefania Lettini and her team have been paying homage to the dolce vita and its many pleasures here. From this autumn, with her first cookbook “Amore per Gusto”, you can take the sweet life home with you.

Stefania herself was born in Rome. Her father comes from Puglia, her mother from Germany. Her parents met and fell in love in Rome, where her father worked as a policeman and her mother as an interpreter. When Stefania was seven years old, the family came to Düsseldorf. Since then, two hearts have been beating in her chest: the Italian one – for Puglia – and the German one – for Düsseldorf.

Her entrepreneurial spirit was evident from a young age – at 14 she was already selling bread rolls in her neighbourhood. At 16, she went to Oklahoma for a year on an exchange programme. She was supposed to change families every three months, but due to a lack of opportunities, she only stayed with one family for the whole year. According to Stefania, this further sharpened her entrepreneurial spirit. At her parents’ request, she came back to Düsseldorf after the one year, did her Abitur and studied business administration.

Even at that point, however, she was already missing the warmth here in Germany in both senses of the word – the weather and the warmth of people. She spent her summers with her family in Puglia. She wanted to unite the warmth she had absorbed there under one roof in Düsseldorf in a kind of “Italian centre”: language, culture, travel, the best food and drinks…

With a bit of luck, she found the current Lettinis premises online, at that time an old print shop that had been empty and run-down for some time. Visited, fell in love and with the support of family and friends, the Bella Vita was brought to life here. Cookbooks can be found scattered all over the shop, and Stefania’s old children’s piano has also found its place here. Between the colourful furnishings, the big fig tree, and the olive trees in front of the shop, you can already get very close to the feeling of your last holiday in Italy. Everything is accessible, conveying a feeling of home.

Despite the somewhat remote location, she was sure even then that her vision would lead to success and the principle of recommendation has not disappointed her. It is not for nothing that she raves about her customers and the interaction she has with them, for example at the “tasting Saturdays” that take place once a month. And beyond that – Lettinis is meant to be a place where customers can enjoy both the physical and interpersonal aspects of the culinary experience. Apart from events, this plat- form is open to everyone, in keeping with the motto “bring your own sunshine”.

It all started with small wine tastings where customers and guests could learn a lot about the products. For Stefania, the most important thing is that the products taste good, are handmade and have their own story. A product should be more than just functional, it should inspire from the very first glance and and create lasting satisfaction after consumption – it should simply make you happy all round.

She is particularly proud of her tomatoes, which have been awarded Product of the Year 2018. Together with her producers, she has already further developed further variations based on customer suggestions. She also uses her personal preferences to create unique products. For example, a caramel chocolate with almonds, Filippo Cea, from Puglia and Maldon salt flakes. Her “Cioccolato al Caramel, Mandorle e Fiocchi di Sale” brings a smile to the face.

As happy as Stefania was already with the products, however, the packaging still didn’t do them justice. So, she pragmatically founded her own brand. The products are still made by special producers, the so-called “Genusshelden”, to whom she gives space in all communication channels in a very transparent way. She then sells the finished products, which are imported exclusively from Italy, to other carefully selected delicatessens in Germany under her Lettinis brand.

The fact that the gourmet has a passion for excellent products and good food has not escaped the attention of television station ZDF, and so for several years now she has been delighting viewers with her authentic cooking philosophy, her expertise in Italian delicatessen and her simply delicious recipes. This includes her “Ragù alla Bolognese”, which she always prepares with milk. Add equal parts of tomatoes and milk and then simmer for at least four hours, she reveals.

Good food can be that simple and provide real enjoyment. This also motivated her current publisher to pick
up the phone immediately and make Stefania an offer for a cookbook. A good 18 months later, every recipe in the book was lovingly cooked, tasted and photographed by Stefania herself – “Amore per Gusto” is simply 100% Stefania Lettini and is intended to be “100% lived enjoyment”.

That enjoyment can and should not should not solely be found in the food quickly becomes clear when you take a closer look at the products in her shop.

If you hold one of Stefania’s favourite products – Spaccatelle – in your hand, you will see a QR code that you should definitely scan. The result is a Google Map of the product’s region of origin with lots of insider tips such as restaurants, wineries, accommodation, and unusual stretches of countryside. Unforgettable stays are thus guaranteed.

However, since the next holiday is not always just around the corner, the QR codes are also placed in the cookbook, which explores with the different regions of Italy. In addition to a delicious collection of recipes, it is also a travel guide that is constantly evolving and tells interesting background stories about the producers and celebrates the appreciation of the craft.

Little tips and tricks are also not to be missed. The “pasta water trick” stands out in particular. Here, a few ladles of water are skimmed off towards the end of the pasta cooking time and added to the sauce. The starch released in the pasta water simply perfects the pasta sauce. As a finishing touch for any dish, Stefania recommends “un Filo d’Olio” – a “string” of olive oil.

This also applies to her absolute favourite dish: “Pasta al Pomodoro” with a tomato sauce in which the tomatoes still really taste like tomatoes. “I’ll leave anything for that,” she says with a smile. It reminds her of her grandma, who always prepared handmade orecchiette with tomatoes, good olive oil and basil for the whole family, beautiful weather and tomato fields as far as the eye can see…

However, until the next trip to a small house in Puglia by the sea, the time can be sweetened with the fantastic products and the authentically simple recipes by Stefania. “Amore per Gusto” can turn a moment of memory into a moment of full pleasure and love. With this in mind: Ciao e a presto da Lettinis!

“Amore per Gusto” is published by Heel Verlag, costs 35 € and is available at lettinis.de/amore-per-gusto and in bookshops.

Text: Miriam Backhaus
Fotos: Melanie Zanin
Rezeptfotos: Stefania Lettini

Mehr von MIRIAM

Caffè Ma

Die Reformation sizilianischer Tradition – nichts weniger als das ist das „Caffè...
Weiterlesen