Spotted: Militärflugzeug auf dem Gustaf-Gründgens-Platz

Der Sommer kann kommen: Wer in den letzten Tagen am Düsseldorfer Schauspielhaus vorbeispaziert ist, hat sicherlich die kuriosen, augenscheinlich abgenutzten Flugzeugteile entdeckt, die momentan den Gustaf-Gründgens-Platz zieren.

Gemeinsam mit dem Berliner Künstlerkollektiv Raumlabor hat das Düsseldorfer Schauspielhaus einen Open-Air-Raum geschaffen, der die schon sehnlichst erwarteten Sommerabende in der Stadt kulturell definitiv bereichern wird. Die multifunktionale Installation “Third Space” hat ihr Können bereits 2018 bei der Ruhrtriennale unter Beweis stellen können und wird nun vom 17.6. bis 4.7.2021 für Inszenierungen, Workshops, Konzerte oder Filmabende mit Blick auf das frisch sanierte Schauspielhaus eingesetzt werden.

Die integrierte Besucher-Tribüne bietet Platz für bis zu 400 Personen, unter Corona-Auflagen für 200 Personen. Intern wird sie bereits genutzt, denn die Proben zu »Das Rheingold. Eine andere Geschichte« von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel sind bereits in vollem Gange. Für Festival-Stimmung ist also gesorgt, fehlt nur noch das passende Wetter.

Weitere Infos zum Programm bekommt ihr hier…

Fotos: Thomas Rabsch
(c) THE DORF, 2021

Mehr von THE DORF

Review: Rundgang Kunstakademie 2017

Am 19. Februar 2017 ging der alljährliche Winterrundgang an der Kunstakademie zu...
Weiterlesen