Impulse Theater Festival 2023

FIGURING AGE_Andreas Bolm

Werbung • Schon heute das Theater von morgen entdecken – das geht beim Impulse Theater Festival! Vom 8. bis 18. Juni 2023 wird das jährlich in Düsseldorf, Köln und Mülheim an der Ruhr stattfindende Festival erneut zum Treffpunkt der Freien Theaterszene. Seit mehr als 30 Jahren ist es ihre wichtigste Plattform im deutschsprachigen Raum. Der Impulse-SHOWCASE präsentiert die herausragendsten Produktionen der vergangenen Spielzeit und die interessantesten Newcomer – 2023 in Düsseldorf.

Am Donnerstag, dem 8. Juni, geht es los: Elf Produktionen zeigen die Vielfalt an Theaterformen und Ästhetiken der Freien Szene: von der Lecture-Performance über ein gemeinsames Dinner von Künstler*innen und Publikum an einer langen Tafel bis hin zu einem Musical in verschneiter Winterlandschaft. Zu sehen sind sie im FFT, dem tanzhaus NRW, dem K20 der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, dem Central des D’haus und an einem geheimen Ort, der erst nach Anmeldung bekannt gegeben wird. Rauschende Feste im FFT, im WP8 und im Theatermuseum laden an ausgewählten Abenden zum Feiern, Plaudern und Schwofen ein. Dabei treffen musikalische Sphären zwischen Soca, Hip-Hop, RnB und Dub auf einen politischen Rap-Live-Act, während Çakey Brünett, die Drag-Alter-Egos des deutsch-türkischen Performance-Duos Çakey Blond, zur exzentrischen Drama-Party bitten.

Der Impulse-SHOWCASE 2023

Eröffnet wird in diesem Jahr mit Justitia! Identity Cases, einer rasanten Multimedia-Show über das Verhältnis von Theater, Gericht und Online-Pranger. Das Duo caruso + avila führt in Mi Vida En Tránsito im tanzhaus NRW einen liebevollen Dialog über männliche Depression und Hoffnung, der nicht nur tausende Kilometer, sondern auch die Grenze zwischen Realität und Virtualität überbrückt. Nadja Duesterberg empfängt das Publikum bei Expect a Tiger im Rahmen des Projekts Haus/Doma  von subbotnik mit einem Vier-Gänge-Menü und Geschichten aus den Gastro-Küchen an einer langen gemeinsamen Tafel.

Boris Nikitin hält in Magda Toffler. Versuch über das Schweigen einen bestechend einfachen Monolog über seine Großmutter, die ihre jüdische Herkunft ein Leben lang verschwiegen hat. Im K20 der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen erwecken Boglárka Börcsök und Andreas Bolm in Figuring Age drei verstorbene Tänzerinnen in einer berührenden Performance zum Leben – und damit auch ihre bewegten Biografien zwischen der Freiheit des Modern Dance und der Unterdrückung durch die Ideologien des 20. Jahrhunderts. Und mit Dudes halten endlich die Klappe ist endlich mal wieder ein Stück über alte weiße Männer im Programm.

In der zweiten Festival-Woche präsentiert das Kollektiv Henrike Iglesias mit Flames To Dust eine Show über Vergänglichkeit und Trauer – in den Hauptrollen: die Telefone des Publikums. In dem von der Presse gefeierten Szenario von Jan Philipp Stange & Company wird der Förderantrag der freien Kunst- und Kulturszene zur absurden Textvorlage für ein Musical. Gespickt ist das Ganze mit jeder Menge Humor und feiner Ironie.

Die Gruppe Absent.e pour le moment erzählt in Vielleicht vom Kampf für die Umbenennung von Straßen, deren Namen die Kolonialzeit verherrlichen. Oliver Zahn wiederum befasst sich in Steinerne Gäste mit dem Nachleben gestürzter Statuen. Und Nicoleta Esinencu berichtet in Sinfonie des Fortschritts von Menschen aus Osteuropa, die im Westen unter unwürdigen Bedingungen arbeiten. Umfunktionierte Stichsägen und Akkuschrauber schaffen den Soundteppich für dieses dynamische Sprechkonzert.

Alle Infos und Tickets für das Impulse Theater Festival findet Ihr auf  www.impulsefestival.de
Eine Übersicht des Programms in Düsseldorf gibt es unten.

Parallel zum SHOWCASE in Düsseldorf finden weitere Programmpunkte in Köln und Mülheim an der Ruhr statt: In der Domstadt lässt sich beim Impulse-STADTPROJEKT auf spielerische Weise eine komplett Verkehrte Welt erleben: In einem Autoscooter ohne Autos hat die Performancegruppe Turbo Pascal eine partizipative Arbeit entwickelt, das sich mit der Mobilität von Kindern in der Großstadt beschäftigt: Was passiert, wenn nicht mehr die Erwachsenen bestimmen, wo und wie es langgeht? Wenn der Tretroller Vorfahrt hat vorm SUV? Es wird spannend!

Die Impulse-AKADEMIEN bieten im Ringlokschuppen Ruhr in Mülheim an der Ruhr auch in diesem Jahr ein Forum für kreativen Austausch. Am ersten Wochenende beschäftigt sich die Jahrestagung der Dramaturgischen Gesellschaft in der AKADEMIE #1: Have You Tried Turning It Off and On Again? Theater für eine Welt im Schleudergang mit multiplen Krisen. In Keynotes, Tischgesprächen, Panels und Workshops werden brennende Themen unserer immer komplexer werdenden Welt verhandelt.

Weniger produzieren, besser Arbeiten! Die Freien Darstellenden Künste jenseits des Wachstums lautet der Titel der AKADEMIE#2, die in Kooperation mit dem Netzwerk Cheers for Fears entwickelt wurde. Akteur*innen aus künstlerischer Praxis, Produktion, Dramaturgie, Verwaltung, Gewerkschaften und Förderwesen begeben sich gemeinsam auf die Suche nach Möglichkeiten für eine nachhaltigere Theaterarbeit und bessere Arbeitsbedingungen für Künstler*innen – oder kurz: nach einem Ausweg aus dem Hamsterrad.

SHOWCASE DÜSSELDORF

Absent.e pour le moment
VIELLEICHT

15.06.23, 18:30–20:10
16.06.23,18:30–20:10 (Zusatzvorstellung)
17.06.23, 18:30–20:10
Tickets

Straßennamen schreiben kollektive Geschichte. Cédric Djedje und Safi Martin Yé berichten von 40 Jahren Kampf für die Umbenennung dreier Straßen im „Afrikanischen Viertel“ in Berlin.Video-Interviews mit Aktivist*innen, Erzählungen historischer Begebenheiten und persönliche Erfahrungen verdichten sich zu einer klaren politischen Botschaft.

FFT – Forum Freies Theater
Konrad-Adenauer-Platz 1
40210 Düsseldorf
www.fft-duesseldorf.de


Boglárka Börcsök & Andreas Bolm
FIGURING AGE

Videoinstallation und Performance

Performances:
09.06.23, 19:00–20:00
Tickets
10.06.23, 16:00–17:00
Tickets
11.06.23, 12:00–13:00
Tickets
14.06.23, 17:00–18:00
Tickets
16.06.23, 18:00–19:00
Tickets
17.06.23, 17:00–18:00
Tickets

Eine berührende Geisterbeschwörung: In Videoaufnahmen und präziser Verkörperung durch die junge Choreografin werden drei mittlerweile verstorbene Tänzerinnen zum Leben erweckt – und damit auch ihre bewegten Biografien zwischen der Freiheit des Modern Dance und der Unterdrückung durch die Ideologien des 20. Jahrhunderts.

K20, Grabbe Halle
Grabbeplatz 5
40213 Düsseldorf
www.kunstsammlung.de


caruso + avila
MI VIDA EN TRÁNSITO

09.06.23, 21:00–22:00
Tickets
10.06.23, 18:00–19:00
Tickets

Mi Vida En Tránsito dokumentiert eine unfreiwillige Rückkehr nach Argentinien und die darauffolgende Verzweiflung. caruso + avila formen daraus einen liebevollen Dialog über Depression und Hoffnung, der tausende Kilometer Entfernung und die Grenze zwischen Realität und Virtualität überbrückt.

tanzhaus nrw
Erkrather Str. 30
40233 Düsseldorf
www.tanzhaus-nrw.de


Nadja Duesterberg im Rahmen von HAUS/DOMA von subbotnik
EXPECT A TIGER

09.06.23, 20:30–23:00
Tickets
11.06., 20:00–22:30
Tickets (Zusatzvorstellung)
12.06.23, 19:00–21:30
Tickets

Im dunklen Raum steht hell erleuchtet eine Küche, davor eine lange Tafel für das Publikum. Auf dem Menü: vier Gänge sowie Geschichten von der harten Arbeit in den Gastro-Küchen. Wie wird dieser Abend unvergesslich und die Mühe aller zu gleichen Teilen honoriert?

Geheime Adresse in Düsseldorf


Nicoleta Esinencu
SINFONIE DES FORTSCHRITTS

16.06.23, 21:00–22:45
Tickets

Gurken pflücken, Päckchen liefern, blutige Schlachtereien putzen – drei Performer*innen erzählen von Menschen aus Osteuropa, die im Westen unter unwürdigen Bedingungen arbeiten. Umfunktionierte Stichsägen und Akkuschrauber schaffen den Soundteppich für dieses Sprechkonzert.

FFT – Forum Freies Theater
Konrad-Adenauer-Platz 1
40210 Düsseldorf
www.fft-duesseldorf.de


Henrike Iglesias
FLAMES TO DUST

13.06.23, 19:00–20:20
Tickets
13.06.23, 21:00–22:20
Tickets
14.06.23, 19:00–20:20
Tickets
14.06.23, 21:00–22:20
Tickets

Inspiriert vom Death Positive Movement und auf der Grundlage eigener Erfahrungen hat das Kollektiv Henrike Iglesias eine Show über Vergänglichkeit und Trauer aus einer bewusst jungen Perspektive entwickelt. Mit zwei Performerinnen und den Telefonen des Publikums in den Hauptrollen.

FFT – Forum Freies Theater
Konrad-Adenauer-Platz 1
40210 Düsseldorf
www.fft-duesseldorf.de


Müller / Diallo / Gurrola / Selimović
JUSTITIA! Identity Cases

08.06.23, 20:00–21:30
Tickets
10.06.23, 21:00–22:30
Tickets

Kann es von Vorteil sein, einer Minderheit anzugehören? Bei manchen Jobs und Fördertöpfen durchaus. Brisant wird es, wenn Menschen fälschlicherweise behaupten, einer Minderheit anzugehören. Ist das dann ein Fall für das Gericht? Oder den Online-Pranger? Und was steht dabei im Theater auf dem Spiel? Diese Fragen verhandeln vier Aktivist*innen in einer rasanten Show über das Verhältnis von Theater, Gericht und Soziale Medien.

FFT – Forum Freies Theater
Konrad-Adenauer-Platz 1
40210 Düsseldorf
www.fft-duesseldorf.de


Boris Nikitin
MAGDA TOFFLER. Versuch über das Schweigen

10.06.23, 19:30–20:35
Tickets

Die Großmutter von Boris Nikitin entstammte einer jüdischen Familie, hat dieses Geheimnis aber bis zu ihrem Tod für sich behalten. Der Enkel begibt sich nun auf die Suche nach dem Ursprung des Schweigens. Ein bestechend einfacher, direkter Monolog.

Central / D’haus
Worringer Straße 140
40210 Düsseldorf
www.dhaus.de


Jan Philipp Stange & Company
SZENARIO

15.06.23, 21:00–22:50
Tickets
17.06.23, 21:00–22:50
Tickets

Das wichtigste Genre der zeitgenössischen Kunst ist der Förderantrag. In SZENARIO wird er zur absurden Textvorlage für ein Musical. Vier Waldarbeiter*innen singen in verschneiter Landschaft über „Aktivitäten zur Zielerreichung“, den „Kosten- und Finanzierungsplan“ und ihre persönlichen Kämpfe mit Arbeit, Armut und Selbstverwirklichung.

Central / D’haus
Worringer Straße 140
40210 Düsseldorf
www.dhaus.de


Theater im Bahnhof
DUDES halten endlich die Klappe

09.06.23, 19:00–20:00
Tickets
10.06.23, 18:00–19:00
Tickets

Endlich mal wieder ein Stück über alte weiße Männer! Mit zwei Exemplaren der Spezies und zwei zwölfjährigen Mädchen. Nur dass die übliche Ordnung diesmal umgedreht wird. Die Mädchen haben das Sagen, die Dudes halten die Klappe.

FFT – Forum Freies Theater
Konrad-Adenauer-Platz 1
40210 Düsseldorf
www.fft-duesseldorf.de


Oliver Zahn
STEINERNE GÄSTE

16.06.23, 20:00–20:45
Tickets

Auf der Bühne sind zu sehen: der Künstler und ein leeres Podest. Verwaiste Sockel wie dieser sind das Thema von STEINERNE GÄSTE, das sich mit dem Nachleben gestürzter Statuen beschäftigt – sind sie nach dem Sturz wirklich weg? Eine Aufführung zwischen nüchternem Vortrag und bombastischer Opernmusik.

tanzhaus nrw
Erkrather Str. 30
40233 Düsseldorf
www.tanzhaus-nrw.de


Text: Presse
Fotos: siehe Bildbeschreibung
© THE DORF 2023

Mehr von THE DORF

NEO REVUE “LOLA LAND” IM CAPITOL THEATER

Menschen an fliegenden und sich drehenden Stangen & ein Märchenwald aus endlosen...
Weiterlesen