BETRAYERS OF BABYLON • „ALLES WIRD GROOVE“ ALBUM RELEASE

Betrayers of Babylon © Maja Bjeljac

Für „Alles wird Groove“ hat die Düsseldorfer Band Betrayers of Babylon ihren Optimismus in ein neues Album kanalisiert. Diese musikgewordene Zuversicht basiert auf Humor, Pragmatismus und Leichtigkeit. „Weniger Warum, mehr Warum nich’?!“ ist hier die Devise. Die „Betrüger“, das sind Lukas Gaedtke, Simon Stiller, Luzie Micha, Oliver Reith, Leon Kunze und Jan Helten. Diese Sechs liefern beständig Musik, die man nur als Gegenmittel für schlechte Laune beschreiben kann. Nach der Veröffentlichung ihrer letzten Vorab-Single „Epic Fail“ im Juni, die bereits einen kleinen Vorgeschmack auf das neue Album geliefert hat, erscheint nun am 25. Oktober 2023 „Alles wird Groove“. Wir haben mit Bandmitglied Lukas, kurz Luks, über das neue Album und die anschließende Tour der Band gesprochen.

Wer seid Ihr und wie würdet Ihr Eure Musik beschreiben? Wir sind eine 6-köpfige Reggae- und Global Groove Band mit deutschsprachigen, humorvollen, aber auch mal politischen Texten.

Was erwartet Zuhörer:innen bei Eurem neuen Album? Unser neues Album ist ziemlich vielseitig geworden. Von Reggae, Cumbia, Afrobeat, Ska, Swing, Funk bis Rap haben wir uns in der Küche der Musikstile ziemlich ausgetobt! Dazu gibt es Texte, die sich bei diesem Album alle mehr oder weniger ums Thema Hoffnung und eine positive Lebenseinstellung drehen. Darum der Titel „Alles wird Groove“. Mal geht’s ums Klima, mal um gesellschaftlichen Zusammenhalt, auch mal um Kaffee, oder um Kopfzerbrechen, aber bei jedem Song wollen wir auch mitgeben, dass es keinen Sinn ergibt, den Kopf in den Sand zu stecken. Lieber die Dinge mit Humor nehmen und versuchen, optimistisch in die Zukunft zu schauen, auch wenn uns das bei all den Krisen zurzeit sehr schwer fällt.

Was unterscheidet „Alles wird Groove“ von Euren bisherigen Alben? Zum einen haben wir dieses Mal ein Feature von der wunderbaren „TriXstar“ auf dem Album, zum anderen hört man auf dem neuen Album die Vocals unserer neuen Trompeterin, Luzie. Wir sind also zum Glück kein reiner „Männerchor“ mehr, was unsere Gesänge facettenreicher klingen lässt. Es hat sich auch im Songwriting viel verändert. Früher habe ich die Songs so gut wie alleine geschrieben, nun schreibe ich mit Oli, unserem Keyboarder, zusammen. So entstehen ziemlich schnell, ziemlich verrückte Songs.

Welche Stopps macht Ihr auf Eurer Tour? Da wir dieses Jahr schon zwei Konzerte in Düsseldorf gespielt haben, ist Düsseldorf bei der Tour nicht dabei, aaaber unter anderem Köln, Wuppertal, Dortmund und Haan, die ja auch gut zu erreichen sind. Außerdem sind wir in Marburg, Hamburg, Gronau, Hennef, Hannover und Berlin.

Gibt es Orte in Düsseldorf, die Euch besonders inspirieren? Ja, davon gibt es sehr viele! Vor allem fallen mir da das zakk und das Weltkunstzimmer ein. Das Publikum war auf den Konzerten, die wir in unserer zwölfjährigen Bandgeschichte dort gespielt haben, immer ordentlich abgegangen. Das sind alles sehr schöne Erinnerungen, die uns antreiben, weiterzumachen.

Was bringt die Zukunft? Wir sind sehr gespannt auf die anstehende Tour, aber haben auch noch Musikvideos und eine neue Live Session in der Pipeline, die dann bald rauskommen. Und im Frühjahr oder Sommer spielen wir bestimmt auch wieder in Düsseldorf, worauf wir uns sehr freuen!

Vielen Dank!

Das Album „Alles wird Groove“ von Betrayers of Babylon ist ab Mittwoch, den 25. Oktober 2023 auf allen gängigen Streaming-Diensten erhältlich. Weitere Infos und Ankündigungen der Band sowie alle Stopps der Tour findet Ihr auf der Website der Band und auf Instagram.

Text: Valentina Görke
Foto: Maja Bjeljac
© THE DORF 2023

Mehr von VALENTINA

JADE-IMBISS

Ein chinesischer Imbiss ohne Fleisch – und das auch noch in einer...
Weiterlesen