Interview

SELIM VAROL

Selim Varol ist leidenschaftlicher Sammler und lebt mit seiner Familie in Düsseldorf inmitten hunderter, wenn nicht tausender Kunstobjekte. Seit Ende September 2022 widmet das NRW-Forum Düsseldorf seiner Sammlung in einer spektakulären Inszenierung die Ausstellung „Wonderwalls. Art & Toys“, in der über 2.000 Werke der Fotografie, des Grafikdesigns, sowie Graffitis, Skulpturen und Designer Toys zu einem bunten Gesamtkunstwerk der Popkultur verschmelzen. Wir besuchen Selim Varol in seinem Zuhause, das für viele wohl einer Art „Wunderland“ gleicht.

ZU TISCH MIT MAX DICKHAUS

5000 Lumen. Mehr braucht es nicht für eine faszinierende Stimmung. So hell leuchtet eine Leuchtstoffröhre und kaum jemand geht so virtuos mit ihr um wie Max Dickhaus. Aus Licht und Farbe schafft der 32-jährige Lichtdesigner ein emotionales Erlebnis – ob draußen in der Natur oder drinnen in alten Lagerhallen.

Z.RYCK

Ein Single Cap im Nugget Style, einmal Double Vampire Fangs und beides bitte möglichst Iced Out – na, wisst Ihr, wovon hier die Rede ist? Kleiner Tipp: Es geht um ein Modeaccessoire, das sich mit Twinkles, Dazzlers und Skyces ein Genre teilt. Falls Ihr immer noch planlos seid, dann empfehlen wir Euch unser Interview mit Cedric (Künstlername: Z.RYCK). Denn der 31-Jährige ist Experte, wenn es um den als „Grillz“ bekannten Zahnschmuck geht. Wenn Cedric mal nicht im Dentalfräszentrum arbeitet, wo er für die Abteilung 3D-Druck zuständig ist, fertigt er Grillz für seine stetig wachsende Kundschaft an – Custommade und in Top-Qualität, versteht sich. Aber fangen wir von vorne an. Was überhaupt sind Grillz?  

MICHAEL WENZEL • THE SOUND OF DÜSSELDORF

Dass Düsseldorf die Quelle erfolgreichen 80er-Punks, legendären Electro-Beats und nachhallenden Konzerten ist, ist kein Geheimnis. Vor allem in der Düsseldorfer Altstadt tummelt sich Musikgeschichte. Die Journalisten Sven-André Dreyer und Michael Wenzel haben mit der Stadtführung “The Sound of Düsseldorf” ein Konzept entwickelt, das sich auf die Spuren von Orten begibt, die genau diese Geschichten erzählen. Exklusiv für die MTV Music Week wurde die Tour ausgebaut und erweitert. Michael Wenzel gibt uns einen kurzen Einblick in die Stadtführung, erzählt uns seine Lieblingsgeschichte und was er mit MTV und seinen ersten musikalischen Berührungspunkten verbindet. 

Wolfgang Schäfer zum Weltkunstzimmer-Jubiläum

Mit dem THE BIG NOW-Festival feiert das WELTKUNSTZIMMER vom 18. August bis zum 9. September sein 10-jähriges Bestehen.
Was heißt es mit dem Jetzt und dem Augenblick umzugehen? THE BIG NOW Festival besteht aus einem Programm aus Konzerten, DJ-Sets, Performances und Screenings. Mit dabei sind u. a. der Butoh-Tänzer Yukio Suzuki, das Acoustic Summer Festival, das Chance Festival, Hauschka, Sølyst & The Visitor und die Ausstellung „Die Wirklichkeit ist sowieso da“ in den Ausstellungshallen der ehemaligen Backfabrik.
Wir sprachen mit Wolfgang Schäfer, Künstlerische Leitung und geschäftsführender Vorstand des WELTKUNSTZIMMERs über Vergangenheit, Zukunft und THE BIG NOW.

ZU TISCH MIT MICHAEL BRILL

Wir treffen D.LIVE Geschäftsführer Michael Brill im alltours Kino und sprechen mit ihm darüber, wie Corona die Branche verändert hat, über bewegende Konzertmomente und was Euch bei den MTV European Music Awards in Düsseldorf im November 2022 erwartet. 

Katharina Kucher und Isa Köhler

Erstmals seit der Coronapandemie findet wieder die internationale tanzmesse nrw statt und versammelt vom 31. August bis 3. September weltberühmte Künstler*innen und Tanzschaffende aus mehr als 45 Ländern in Düsseldorf. Gemeinsam mit Kurator*innen aus Uruguay, Mozambik, Polen und Großbritannien haben die Co-Leiterinnen Isa Köhler und Katharina Kucher aus 800 Einreichungen das Programm zusammengestellt. THE DORF hat die beiden zum Gespräch getroffen. Sie gaben uns einen Einblick hinter die Kulissen, sprechen von Inklusion und Vielfalt auf der Tanzfläche und erklären, was Tanz auf gesellschaftlicher und soziokultureller Ebene erschaffen kann.

Natalia Liersam

Es ist eine neue Realität, der sich die Menschen in der Ukraine seit einigen Wochen stellen müssen. Sie ist geprägt von einem Krieg, von dem sich jeder wünscht, er möge möglichst bald sein Ende finden. Natalia Liersam erzählt von diesem neuen Alltag, den ihre Familie und sie durchleben, und dem Wert demokratischer Ideale. Seit zehn Jahren lebt die gebürtige Ukrainerin in Düsseldorf. Sie studierte Kommunikationsdesign an der HSD und ist jetzt als Freelance Fotografin und Filmemacherin tätig.

André Szardenings

Auch Umwege führen zum Ziel. André Szardenings ist ein wunderbarer Beweis dafür, dass es sich lohnt seine Passion zu verfolgen. Der junge Filmregisseur war nach dem Schulabschluss erst einige Jahre in der Werbebranche tätig, bevor er ein finanzielles Risiko einging und ein Studium an der internationalen Filmschule Köln begann. Es hat sich gelohnt: Sein Abschlussfilm BULLDOG wurde direkt für den anerkannten First Steps Award, ein Preis der Deutschen Filmakademie, nominiert und hat Branchenintern Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Wir besuchten André in seinem Studio in Bilk.